Sinfonieorchester der Uni Kassel spielt in der Ederberglandhalle

Das Orchester der Uni Kassel während eines Konzerts: Am Klavier sitzt Hellmuth Vivell, der in Frankenberg den Klavierpart in Beethovens Tripelkonzert spielen wird.

Frankenberg. Nachdem die Karnevalsschlager in Fernsehen, Radio und Dorfgemeinschaftshäusern verklungen sind, dürfen die Freunde klassischer Musik sich auf ein besonderes Ereignis freuen: Das Sinfonieorchester der Universität Kassel gastiert in der Ederberglandhalle mit Musik aus dem 19. und 20. Jahrhundert.

Das Konzert findet am Sonntag, 17. Februar, statt. Los geht es um 18 Uhr. Veranstalter ist der Kulturring.

Höhepunkte im Programm sind Haydns Sinfonie Nr. 104 (die „Londoner“) und Beethovens Konzert für Violine, Cello, Klavier und Orchester („Tripelkonzert“). Dazu kommen zwei kleinere, aber nicht weniger interessante Kompositionen: ein Satz für zehn Bläser aus einer Sinfonietta von Joachim Raff und ein „Cantabile“ („gesanglich“) bezeichnetes Stück für Streichinstrumente von Peteris Vasks (aus 1979). (rp)

Karten kosten 14, 16 und 18 Euro. Vorverkauf in der Buchhandlung Jakobi in der Fußgängerzone Frankenberg, Tel. 06451/230514.

Quelle: HNA

Kommentare