Skier und Schlitten: Wintersport in Battenhausen

+
Zehn Zentimeter reichen aus: Auch am Montag wurde am Hohen Lohr in Battenhausen wieder Ski und Schlitten gefahren.

Battenhausen. Ein kleines Skigebiet im Frankenberger Land: Seit dem Wochenende transportiert der Skilift große und kleine Wintersportfans auf den Hohen Lohr bei Battenhausen.

Am Hang waren 20 Zentimeter Schnee liegen geblieben, im Tal war die weiße Decke rund 10 Zentimeter dick - genug, um auch am Montag einige Besucher aus dem Umland zur Jausenstation und der kleinen Skipiste zu locken.

Für Iris Vandam aus den Niederlanden war es eine Attraktion von vielen, die das Frankenberger Land zu bieten hat - zusammen mit Mann und Kindern hat sie seit September eine Ferienwohnung in Frankenau. „Jetzt probieren wir erstmal alles in der Umgebung aus“, erzählt sie und ist begeistert: „für die Kleinen ist das gut zum Schlitten fahren.“ Zusammen mit dem dreijährigen Julian fährt sie mehrmals den flachen Hügel neben der Skipiste hinab. Der Junge hat sichtlich Spaß, sitzt lachend auf dem Schoß der Mama.

Am Anfang ist auch Leonie Pausch genauso vergnügt: Das dreijährige Mädchen aus Rauschenberg im Landkreis Marburg-Biedenkopf ist mit Patenonkel und Papa nach Battenhausen gekommen. Auf dem Schlitten hat sie allerdings nur kurz Spaß - dann wird sie von einem anderen Jungen angefahren und will erstmal auf den Arm genommen werden.

Am Montag vergnügten sich um die Mittagszeit rund 30 Kinder, Eltern und Jugendliche am Hang und machten mit ihren Schlitten, Skiern und Snowboards den Schnee am Hohen Lohr platt.

Los geht’s für Leonie Pausch (3 Jahre) aus Rauschenberg: Schnell bei Patenonkel Frank Pausch abklatschen, dann geht die Fahrt mit Vater Jochen los.

Für Bernhard Becker ist es ein gelungener Auftakt: „Am Sonntag war hier die Hölle los“, berichtet Becker, der mit seiner Frau die Jausenstation und den Skilift betreibt. „Es sind vor allem viele Familien mit Schlitten gekommen.“ Nach dem Umbau (wir berichteten) wollten anscheinend alle erstmal gucken, wie die Jausenstation nun aussieht, vermutet Becker.

Das erste Wintersportwochenende stimmt ihn jedenfalls fröhlich: „Die Station wurde gut angenommen.“ Während er am Ankerlift steht, die Tickets für die Abfahrt verkauft und stempelt, hat er für die nächsten Wochen allerdings noch einen Wunsch: „Es könnte noch mehr Schnee sein.“ Seitdem die Beckers im Januar Station und Skilift übernommen haben, war der Lift nur eine Woche im Betrieb. Zuvor stand der Skilift einige Zeit still, weil es keinen Betreiber gab.

Öffnungszeiten

Ob der Skilift geöffnet ist, ist im Internet unter www.skilift-battenhausen.de oder unter den Telefonnummern 0151/20043700, 06456/9299355 oder /1416 zu erfahren.

In der Regel ist während der Saison in Battenhausen jeweils von Montag bis Donnerstag, 12 bis 17 Uhr, Freitag und Samstag von 12 bis 21 Uhr und am Sonntag von 11 bis 17 Uhr Skibetrieb. Die Jausenstation ist dann ebenfalls geöffnet.

Öffnungszeiten Jausenstation ohne Skibetrieb: Donnerstag und Freitag 17 bis 23 Uhr, Samstag und Sonntag 12 bis 22 Uhr - telefonisch erreichbar unter: 06456/9298653.

Von Benedikt Dittrich

Quelle: HNA

Kommentare