Solarenergie legt im Landkreis Waldeck-Frankenberg stark zu

Waldeck-Frankenberg. Der Landkreis Waldeck-Frankenberg liegt beim Zuwachs für Solaranlagen hessenweit auf einem vorderen Platz. Laut Statistik der Bundesnetzagentur hatte man hier im Vorjahr den landesweit fünftstärksten Photovoltaik-Zubau zu verzeichnen, berichtet der Marburger Verein Sonneninitiative, der mehr als 100 Bürger-Sonnenkraftwerke betreibt.

Demnach kamen in Waldeck-Frankenberg im vergangenen Jahr Anlagen mit einer Maximalleistung von mehr als 18 Megawatt (MWp) hinzu. Spitzenreiter beim Neubau im Jahr 2011 war nach der vorliegenden Auswertung der Schwalm-Eder-Kreis: Dort wurden mehr als 1300 Anlagen mit einer Maximalleistung von mehr als 26 MWp errichtet.

Auf dem zweiten Platz liegt laut Statistik der Landkreis Fulda mit knapp 24 MWp Zubau. Auf dem dritten Platz liegt der Landkreis Marburg-Biedenkopf (21,88 MWp), gefolgt vom Lahn-Dill-Kreis (18,735 MWp) – und eben dem Landkreis Waldeck-Frankenberg, der damit 16 weitere Landkreise beim Zuwachs hinter sich lässt.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Dienstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine/HNA Waldeckische Allgemeine.

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare