Solo für Marion Clausen: Abendmusik in der gotischen Hospitalkirche

+
Marion Clausen: Die gebürtige Frankenbergerin ist am Sonntag, 19. Januar, ab 17 Uhr bei der Abendmusik in der Hospitalkirche zu hören.

Frankenberg. Von Januar bis März bietet die „Musik an der Liebfrauenkirche“ in Frankenberg „Abendmusiken in der Hospitalkirche“ an. In der besonderen Atmosphäre der kleinen gotischen Kapelle gibt es Kammermusik von hervorragenden Künstlern zu hören.

Den Anfang macht am Sonntag, 19. Januar, ab 17 Uhr die Marburger Sopranistin Marion Clausen. Sie war bereits am zweiten Weihnachtstag als Solistin in Mendelssohns sinfonischer Kantate „Vom Himmel hoch“ in der Liebfrauenkirche zu hören und bekam außerordentlich herzlichen Applaus. Nun kommt sie mit einem kompletten Solo-Programm nach Frankenberg. An der Truhenorgel wird sie begleitet und musikalisch unterstützt von Bezirkskantor Daniel Gárdonyi.

Zu hören sind Werke vornehmlich barocker Komponisten. So ist die berühmte Arie „Bereite dich Zion“ von Johann Sebastina Bach ebenso im Repertoire wie Lieder aus dem Gesangbuch von Bach-Schemelli wie „Ich steh an deiner Krippen hier“ und „O Jesulein süß“. Zudem gibt es zwei kleine geistliche Konzerte aus der Feder von Heinrich Schütz sowie ein Magnificat von dem Leipziger Komponisten Johannes Weyrauch zu hören. Dieses Werk aus dem Jahr 1948 verblüfft durch seinen direkten Bezug auf die mehr als 300 Jahre älteren Werke von Heinrich Schütz. (nh/mjx)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Donnerstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Kommentare