Kutschfahrten und Gegrilltes

Sommerfest im Wildpark

+
Mit der Kutsche durch den Wildpark: Die jüngsten Besucher waren begeistert von dem Angebot beim Frankenberger Wildparkfest und standen Schlange für eine Fahrt.Fotos: Hans-Werner Clausen

Frankenberg - Kutschfahrten in der Sonne, wilde Tiere hautnah und kulinarische Köstlichkeiten gab es am Sonntag beim Sommerfest im Frankenberger Wildpark. Mehr als 1000 Kinder und Eltern genossen das vielfältige Angebot und ließen sich einiges rund um die Tiere des Waldes erklären.

Bei sonnigem Spätsommerwetter fanden mehr als 1000 kleine und große Besucher den Weg zum diesjährigen Wildparkfest auf der Festwiese im Finsterbach. Einer der Renner beim Fest waren die Kutschfahrten im oberen Teil des Tiergeheges. Im Viertelstundentakt chauffierte Armin Nolte aus Bottendorf mit seinen Kaltblütern Eltern und Kinder mit seinem Gefährt durch den Park.

Neben Spielangeboten am Spechtturm gab es Schiffschaukelfahrten für die Kleinen. In einer kleinen Budenstadt wurden Exponate aus dem Wildpark gezeigt, Kaffee und Kuchen ausgegeben, sowie kühle Getränke und Wildspezialitäten vom Grill und aus der Pfanne verkauft. So fanden 700 Wildbratwürstchen, 250 Wildsteaks und 150 Portionen Goulasch im Brottopf ihre Abnehmer.

Bei einer Tombola gab es 400 Preise zu gewinnen, wobei bereits am frühen Nachmittag alle Lose verkauft waren. Zahlreiche Sitzplätze auf der Festwiese luden zum Verweilen ein. Zum Abschluss der gelungenen Veranstaltung zeigte sich der Förderverein mit der großen Resonanz zufrieden. Dank des Vorsitzenden Otmar Geise und des Wildparkleiters Erich Reitz galt den 25 ehrenamtlichen Helfern, den Besuchern sowie den Sponsoren der zahlreichen Tombolapreise. Der Erlös kommt wieder den Tieren und Einrichtungen des Frankenberger Parks zugute.

Im nächsten Jahr wird das 20. Wildparkfest veranstaltet. Dazu soll es laut den Veranstaltern vom Förderverein auch eine musikalische Umrahmung mit den Bläserchor der Jägervereinigung geben.

(hwc)

Kommentare