Heimat- und Verschönerungsverein feierte Jubiläum – Gründungsmitglieder für 25 Jahre Treue geehrt

Sie sorgen für den Blumenschmuck

Glückwunsch mit Blumen: 2. Vorsitzende Anja Feige (links) dankte dem 1. Vorsitzenden Helmut Hallenberger. Mit dabei: Weitere Mitglieder, die für 25 Jahre Treue zum Heimat- und Verschönerungsverein Frohnhausen geehrt wurden. Fotos: Hoffmeister

Frohnhausen. Für ein gepflegtes Ortsbild mit Blumenschmuck, Ruhebänken und dem Kirchkräutergarten sorgt in Frohnhausen der Heimat- und Verschönerungsverein. Über Himmelfahrt hat der Verein sein 25-jähriges Bestehen mit einer Feierstunde und einem Waldbegang gefeiert.

„Schon am Ortseingang wird man mit Blumenschmuck freundlich begrüßt“, sagte Bürgermeister Heinfried Horsel in seinem Grußwort. Der Verein habe auch eine Wanderkarte herausgebracht. Für deren Einsatz sprach Horsel den Vereinsmitgliedern ein großes Lob aus.

„Man freut sich immer, wenn man nach Hause kommt“, sagte Ortsvorsteher Bernd Strieder. Bei den Arbeiten zur Verschönerung des Ortsbildes packten alle mit an. „Dadurch entsteht ein Wir-Gefühl“, sagte Strieder. Dieses gelte es zu erhalten und auszubauen.

Vorsitzender Helmut Hallenberger erinnerte an die Gründung des Vereins durch 18 Frauen und Männer im Gasthaus Zur Krone. Auslöser sei „ein gewisser Wohlstand“ gewesen, der sich in der 1960er und 1970er Jahren in Deutschland abgezeichnet habe. „Man begann zu reisen“, sagte Hallenberger. Besonders aus dem Ruhrgebiet seien Urlaubsgäste gekommen. Das führte vielerorts zur Gründung von Verkehrsvereinen.

Eigentlich sei der Frohnhäuser Verein bereits 26 Jahre alt, räumte der Vorsitzende ein und erinnerte an das Gründungsdatum 9. Februar 1985. Die runden Geburtstage habe man bisher stets im Rahmen der Waldbegänge gefeiert. Das aber sei durch die 900-Jahr-Feier 2008 etwas aus dem Rhythmus geraten.

Aktuell 43 Mitglieder

Das Anlegen des Kirchkräutergartens zum Dorfjubiläum habe dem Verein einige neue Mitglieder beschert, sagte Hallenberger. Aktuell zähle der Verein 43 Mitglieder.

Zum Jubiläum gratulierten auch der Heimatverein Laisa, der Heimat- und Kulturverein Battenberg sowie die übrigen Frohnhäuser Vereine. Musikalisch umrahmt wurde die Feier vom MGV Frohnhausen/Holzhausen unter Leitung von Fritz Hallenberger. Ein Bericht vom Waldbegang folgt. (off)

Quelle: HNA

Kommentare