Jugendfeuerwehr in Bottendorf

Mit Spaß neue Mitglieder gewinnen

+
Beim Tag der Jugendfeuerwehren messen die Kinder und Jugendlichen sich mit „Spielen ohne Grenzen“. Eine Grenze hatte diese Bahn, auf der das gefüllte Glas rutschen musste aber doch. Es galt das Glas so weit wie möglich zu schieben.Fotos: Patricia Kutsch

Burgwald-Bottendorf - Die Jugendarbeit der Bottendorfer Feuerwehr hat reiche Früchte getragen: In den vergangenen beiden Jahren sind elf junge Menschen in die Einsatzabteilung gewechselt. Jetzt braucht die Nachwuchsgruppe allerdings dringend neue Mitglieder.

Der neunjährige Jan lebt in Bottendorf. Sobald er zehn Jahre alt ist möchte er unbedingt offiziell in die Jugendfeuerwehr eintreten. Da gibt es allerdings derzeit noch ein kleines Problem: Mit Jan hat die Jugendabteilung nur noch zwei Mitglieder. Bis vor zwei Jahren war der Bottendorfer Feuerwehrnachwuchs noch eine starke Truppe - allerdings sind die Mitglieder aus den Jugenduniformen herausgewachsen und verstärken nun die Einsatzabteilung.

Daher haben die beiden Jugendwarte Tobias Schneider und Thomas Hiemer einen Tag der Jugendfeuerwehr organisiert - und die Wehren der ganzen Gemeinde haben mitgemacht. Am Samstag präsentierten die Einsatzabteilungen ihre Feuerwehrautos, die Rosenthaler kamen mit ihrem Tanklöschfahrzeug zu Besuch und auch die Frankenberger Wehr präsentierte sich mit ihrer Drehleiter.

Bei den „Spielen ohne Grenzen“ testeten die jungen Besucher ihre Geschicklichkeit und lernten spielerisch den ein oder anderen Gegenstand aus der Feuerwehrarbeit kennen: Beim Seilsack-Weitwurf oder beim C-Schlauch-Aufrollen gab es ebenso Punkte, wie für das „löschen“ eines kleinen Holzhauses. „Wir wollen den Kindern zeigen was wir in der Jugendfeuerwehr machen wollen und können“, sagte Hiemer.

Schneider und Hiemer betreuen seit vier Jahren den Nachwuchs der Bottendorfer Wehr. Sie wollen wieder eine Jugendgruppe auf die Beine stellen. Mindestens neun Mitglieder brauchen sie für die Wettkämpfe. Und an denen wollen sie gerne ab nächsten Jahr nach einer Übungszeit wieder teilnehmen: „Wir wollen gerne mit den Jugendlichen zum Kreiszeltlager. Dort ist auch der Kreisentscheid für die Landesmeisterschaft“, sagte Schneider.

Wer Interesse hat bei der Bottendorfer Jugendfeuerwehr mitzumachen, ist am Mittwoch um 17.30 Uhr zum Gerätehaus eingeladen. Ansprechpartner sind Thomas Hiemer, Telefon: 0173/4676904 und Tobias Schneider, Telefon: 0152/09256912.

Kommentare