Neuer Spielplatz in Frankenau

Spenden werden zu Spielgerät

+
Am Mittwoch testeten die Kinder die neuen Spielgeräte neben der Kellerwaldhalle. Bürgermeister Björn Brede (rechts) bedankte sich im Namen aller Frankenauer Kinder bei den Damen des Basarteams für die Spende und bei Meinhard Heck vom Bauhof für die Installation. Foto: Andrea Pauly

Frankenau - Mit den Erlösen der vergangenen Kinderkleider- und Spielzeugbasare in Frankenau hat das Basarteam einen Spielplatz direkt neben der Kellerwaldhalle ermöglicht.

Ein großer Turm mit Ausguck und Kletternetzen sowie eine Schaukel, auf der gleich mehrere Kinder Platz haben, stehen seit wenigen Tagen neben der Kellerwald-halle. Seit Mittwochabend sind sie offiziell zur Benutzung freigegeben: Bürgermeister Björn Brede und Bauhof-Mitarbeiter Meinhard Heck luden die Kinder der Basar-Veranstalterin-nen zum Spielen ein.

Das Basarteam hat die bei-den neuen Spielgeräte im Wert von 3500 Euro gekauft. 3000 Euro stammen aus den Erlösen der vergangenen Basare, weitere 500 Euro hatte das Team vom Verein „Wir für die Region“ erhalten, der damit die Idee für einen Spielplatz an der Halle unterstützte (wir berichteten). Die Gemeinde finanzierte die Hackspäne für den 40 Zentimeter tiefen Fallschutz aus Holzhackschnitzeln und die Fundamente.

Schon lange hatte das Basar-team einen Spielplatz an der Kellerwaldhalle vorgeschlagen, denn dort finden zahlreiche Veranstaltungen statt - eine Möglichkeit zum Spielen für Kinder fehlte bislang. Für den neuen Spielplatz hat die Gemeinde den in der Jungholz-straße geschlossen. Nun seien die drei Spielplätze in der Kernstadt gleichmäßig verteilt, freute sich Brede.

Kommentare