Familienspporttag in Frankenberg

Ein Sporttag für die ganze Familie

+
Dosen abräumen mit einem Säckchen – das hat vielen Kindern beim Familiensporttag der Stadt großen Spaß gemacht.

Frankenberg - Durch einen Regenschauer vorzeitig zu Ende war der vierte Frankenberger Familiensporttag am Sonntag im Ederstadion. An den Sporttag für Groß und Klein schließt sich eine Schnupperwoche an.

An insgesamt 22 Stationen testeten Kinder, Erwachsene, Familien und Gruppen am Sonntag auf dem Sportplatz ihre Fitness und ihr Geschick. Das Familienbüro der Stadt, der TSV und der Verein Budokan Frankenberg hatten ein vielseitiges Sportangebot und Programm organisiert. Zum Auftakt zeigten rund 60 Mädchen und Jungen der Frankenberger Kindertagesstätten Bewegungslieder von Suppi Huhn, der beim Frankenberger Pfinstmarkt zu Gast war. „Auf geht’s in den Urlaub“ und „Wir öffnen unser Herz“ lauteten die Titel, einstudiert mit Heike van Bebber und Heidrun Hering.

„So bunt wie die Farben, so bunt ist mittlerweile auch Frankenberg“, sagte Bürgermeister Rüdiger Heß bei der Eröffnung. Der Rathauschef freute sich über das große Angebot der Vereine für alle Alterstufen und die gute Beteiligung. Die sportlichen Aktivitäten reichten vom Mülltonnenrennen über Wasser-Lauf bis zu Jux-Fahrrädern.

Der Familiensporttag wurde nach einem kräftigen Regenschauer in den Mittagsstunden vorzeitig beendet. Ihm schließt sich eine Sport-Schnupperwoche an. Alle Vereine bieten in dieser Woche Neuanfängern einen Einstieg in das vielseitige Frankenberger Sportangebot.

von Frank Seumer

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der gedruckten Ausgabe der Frankenberger Zeitung.

Kommentare