Battenberg

Sprudelstein neuer Treffpunkt im Dorf

+

- Battenberg-Dodenau (da). Früher befand sich an der Ecke Bahnhofstraße/Mühlenweg ein Springbrunnen. Weil der unansehnlich wurde, machte sich der Ortsbeirat Gedanken über eine Umgestaltung des Platzes.

Über einen neuen, schmucken Platz am Dorfeingang freuen sich die Dodenauer: Ortsvorsteher Wolfgang Stein präsentierte am Mittwochabend den Sprudelstein nahe dem „kleinen Kurpark“. Bürgermeister Heinfried Horsel, Anwohner, Ortsbeiratsmitglieder, Gastwirte und Vertreter des Verkehrs- und Verschönerungsvereins nahmen an der Feier teil, außerdem Mitglieder des Ortsbeirats der vorigen Wahlperiode – sie hatten den neuen Platz noch geplant. Ehemals stand an gleicher Stelle ein funktionierender Springbrunnen. Der sei aber im Laufe der Jahre unansehnlich geworden und oft als Abfalleimer genutzt worden, berichtete Stein. Um die Ortseinfahrt aus Richtung Reddighausen und Elsoff schöner zu gestalten, befasste sich der Ortsbeirat schon seit Längerem mit dem Platz und erwog verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten. Die Stadtverordneten bewilligten schließlich 4000 Euro. Mit dem Geld wurde ein Stein gekauft, aus dem Wasser sprudelt. Das Wasser befindet sich in einem unterirdischen Tank und fließt als Kreislauf.

Der Sprudelstein befindet sich an der Bahnhofstraße/Ecke Mühlenweg direkt neben einem kleinen Park. Umgeben von Bänken, dürfte der Brunnenstein schon bald zum beliebten Treffpunkt werden. Wie es früher einmal ausgesehen hatte, zeigte Anwohnerin Johanna Kapp: Sie hatte ein altes Farbbild vom Brunnen mitgebracht. Die Arbeiten wurden weitgehend von Mitarbeitern des städtischen Bauhofs erledigt.

Mehr lesen Sie in der FZ vom Freitag, 15. September

Kommentare