Unternehmen des Monats März

Staatskanzlei zeichnet Firma Viessmann als Unternehmen des Monats März aus

Auszeichnung: Der Leiter der Hessischen Staatskanzlei, Staatsminister Axel Wintermeyer, überreichte in Wiesbaden die Urkunde an Viessmann-Verwaltungsratsmitglied Klaus Gantner (rechts). Foto: E. Blatt/nh

Allendorf-Eder/Wiesbaden. Das Allendorfer Heiztechnik-Unternehmen Viessmann ist am Mittwoch in Wiesbaden als „Unternehmen des Monats März“ ausgezeichnet. Damit würdigt die Hessische Landesregierung bürgerschaftliches Engagement. Den Preis überreichte Staatsminister Axel Wintermeyer an Klaus Gantner, Mitglied des Viessmann-Verwaltungsrates.

„Seit über 20 Jahren engagiert sich Viessmann insbesondere für den Wintersport und fördert eine Vielzahl lokaler Sportvereine rund um die Unternehmensstandorte durch Zuwendungen für deren Jugendarbeit. Am Stammsitz des Unternehmens in Allendorf profitieren beispielsweise die Jugendlichen der Skiclubs in Winterberg und Willingen“, erklärte der Chef der Hessischen Staatskanzlei, Axel Wintermeyer, bei der Urkundenübergabe.

Der Minister würdigte auch das Engagement des Unternehmens Viessmann als Partner des Deutschen Skiverbandes. „Aus dem Viessmann-Junior-Team sind Spitzenathleten wie der Skispringer Richard Freitag oder der Kombinierer Eric Frenzel hervorgegangen“, lobte Wintermeyer.

Im Rahmen der Aktionswoche Sport der Hessischen Landesregierung stand bei der Auszeichnung die Sportförderung im Mittelpunkt. Gleichwohl wies Staatsminister Axel Wintermeyer auch auf das breite und vielfältige Engagement von Viessmann in anderen gesellschaftlichen Bereichen hin.

„Mit der 2010 errichteten Viessmann-Allendorf-Stiftung unterstützen die Viessmann-Werke in beispielhafter Weise Bildungs- und Jugendprojekte, medizinische Einrichtungen sowie Kultur und Wissenschaft“, erläuterte Wintermeyer. (nh/off)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Donnerstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Kommentare