Staatsminister lobt Battenberger Zukunfts-Projekt

Battenberg / Wiesbaden. Als ein lebendiges Projekt, bei dem innerhalb von drei Monaten schon viel erreicht worden sei, bezeichnete Staatsminister Axel Wintermeyer das Unternehmen „Zukunftssicherung Battenberg“.

Diesen Eindruck hatten er und die Besucher aus Battenberg, die jetzt in der Hessischen Staatskanzlei eine Zwischenbilanz zu dem Projekt zogen, das von der Universität Kassel begleitet wird. Der Staatsminister hatte Bürgermeister Heinfried Horsel und die Projekt-Mitarbeiter eingeladen: Mit dem touristischen Teils des Besuches in der Landeshauptstadt dankte der Staatsminister den engagierten Bürgern.

In der Staatskanzlei gab es einen regen Gedankenaustausch. Wintermeyer wies darauf hin, dass die gemeinsam mit der Uni Kassel erarbeiteten Ergebnisse helfen sollen, ähnliche Vorhaben in anderen hessischen Gemeinden umzusetzen. „Im Hinblick auf die Herausforderungen, die sich in Verbindung mit dem demografischen Wandel im ländlichen Raum ergeben, kommt es insbesondere darauf an, dass die Bürger die Gestaltung ihrer Zukunft selbst in die Hand nehmen “, so der Staatsminister. Die Landesregierung könne nur Rahmenbedingungen festlegen und in begrenztem Maß finanzielle Zuschüsse bieten – wie jetzt in Battenberg. (zpi) Nächster Workshop: Montag, 13. August, 18 Uhr Gesamtschule.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Dienstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Kommentare