Stadt Frankenberg kauft Elektroautos

Stadt Frankenberg kauft Elektroautos

Die Stadt Frankenberg kaufte ihr erstes Elektroauto. Rechts: Bürgermeister Christian Engelhardt, links: Markus Beil vom Autohaus Beil.

Frankenberg. Die Stadt Frankenberg will ihren Fuhrpark künftig mit Elektrofahrzeugen bestücken – und zwar anstelle der veralteten VW-Polos.

Das hatte Bürgermeister Christian Engelhardt schon vor einem Jahr im Stadtparlament angekündigt.

Jetzt unternahm er den ersten Schritt in diese Richtung: Beim Frankenberger Autohaus Beil bestellte die Stadt ihr erstes Elektroauto – einen Renault Kangoo. Schon Ende des Jahres soll das Elektroauto an die Stadt ausgeliefert werden. Kaufpreis: 25 000 Euro.

„Für die Vielzahl von kleinen Fahrten mit höchstens 150 Kilometern am Tag bieten sich die Elektro-Autos für uns regelrecht an“, begründete der Bürgermeister die Investition. Die meisten Fahrten seien Stadtfahrten, erläuterte Engelhardt gegenüber Markus Beil vom Autohaus Beil und dem Ersten Stadtrat Willi Naumann.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Donnerstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Kommentare