Gemünden

Stadt hofft auf Blitzer und Knöllchen

+

- Gemünden (apa). Blitzer an den Ortseingängen, Knöllchen für Falschparker im Steinweg, Verkehrskontrollen in Schiffelbach und Herbelhausen: All dies soll durch den Beitritt zu einem Ordnungsbehördenbezirk möglich werden.

Die Stadtverordneten sprachen sich einstimmig dafür aus, einen solchen Bezirk gemeinsam mit den Gemeinden Haina und Burgwald und den Städten Frankenberg, Rosenthal und Frankenau zu gründen und ihm dann beizutreten.

Gemünden gehört derzeit keinem Ordnungsbehördenbezirk an. „Das wirkt sich nachteilig auf die Verkehrssicherheit aus“, erläuterte Bürgermeister Frank Gleim im Parlament. Die anderen fünf Kommunen, mit denen Gemünden auch in anderen Bereichen zusammenarbeitet, waren bisher an den Ordnungsbehördenbezirk Bad Wildungen angegliedert. Sie planen jedoch den Austritt zum 30. Juni dieses Jahres.

Mehr lesen Sie in der FZ vom Samstag, 29. Januar.

Kommentare