Standesämter gehen jetzt zusammen

Bromskirchen/Allendorf. Die Standesamtsbezirke von Bromskirchen und Allendorf werden zusammengelegt. Diesem Vorhaben hat das Parlament von Bromskirchen am Mittwochabend unisono zugestimmt.

Trauungen sind aber weiterhin in Bromskirchen möglich.

Das Parlament Allendorf muss dem Vorhaben noch zustimmen.

Damit wollen die beiden Gemeinden den nächsten Schritt im Zuge der interkommunalen Zusammenarbeit machen. Zunächst sollen die Synergie-Effekte noch relativ gering sein. Allerdings soll es eine Verringerung des Aufwands beispielsweise für Schulungen geben.

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Kommentare