Saison seit Ende Mai

Zum Start in die Badesaison: Gute Qualität der Seen im Landkreis

Waldeck-Frankenberg. Die drei Badeseen im Landkreis laden jetzt trotz noch kühler Wassertemperaturen zum Schwimmen ein, denn ihre Qualität ist jüngst mit „ausgezeichnet" bewertet worden.

Das Gesundheitsamt hat im Mai an sieben Stellen die Wasserqualität auf verschiedene Keime untersucht. Demzufolge war an keinem der Badestrände von Twistesee, Diemelsee und Edersee die Hygiene zu beanstanden. Die Badesaison ist somit seit Ende Mai freigegeben.

Bis zu 500 oder 600 Badegäste pro Tag kommen im Sommer jeweils an die Badestrände wie in Wetterburg oder Waldeck. Die Seen locken Angler, Schwimmer, Segler, Taucher, Windsurfer und andere Wassersportler an.

Temperaturen, Urlaubszeiten und die somit zu erwartende Zahl von Badegästen bestimmen den Zeitpunkt, wann die Saison eröffnet wird, erklärte die Kreisverwaltung auf Nachfrage. So sei etwa im vergangenen Jahr die Badesaison über den zunächst festgesetzten Termin hinaus verlängert worden, weil die Temperaturen eine längere Zeit mit vielen Badegästen erwarten ließen. Darüber entscheidet das Gesundheitsamt mit dem Hessischen Landesprüfungs- und Untersuchungsamt im Gesundheitswesen.

Trotz Wasserhygiene kann es zu anderen Problemen, zum Beispiel Cyanobakterien, kommen. Eine starke Entwicklung dieser Blaualgen kann dazu führen, dass ein See gesperrt wird. „Ein Gesundheitsrisiko durch Blaualgen besteht insbesondere, wenn Wasser in hohen Konzentrationen geschluckt wird oder in die Atemwege gelangt“, heißt es vom Kreisgesundheitsamt. Ob und wie sich Blaualgen entwickeln, hänge von der Sonneneinstrahlung, der Fließgeschwindigkeit des Gewässers und der Temperatur ab. Außerdem spiele der Nährstoffeintrag eine Rolle, der unter anderem von der Landwirtschaft abhängt.

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © Matthias Schuldt

Kommentare