Alter Brauch des Rückersfestes lebt an Ostern 2013 wieder auf

Zum Start werden Mädchen versteigert

+

Battenberg-Laisa (da) - Das Rückersfest geht wahrscheinlich auf die heidnische Vorzeit zurück und steht für Fruchtbarkeit. Alle sieben Jahre lassen die Laisaer den Brauch aufleben – das nächste Mal an Ostern 2013.

Rückers hat für Laisa eine herausragende Bedeutung. Mit den Vorbereitungen wurde bereits begonnen. Sechs Ausschüsse treffen sich zu unterschiedlichen Themen, berichtete Ortsvorsteher Jörg Paulus in der Bürgerversammlung am Mittwochabend. Das Rückersfest findet am Osterwochenende 2013 statt, vom 30. März bis zum 1. April. Das traditionelle Rückersstecken stimmt am 3. März 2013 auf die Feier ein. Dabei wird die Rückersfigur feierlich auf dem Dach des alten Rathauses befestigt.

Das wesentliche Programm mit Kommers, Festzug, Webetanz, Auflösung der Mädchenversteigerung und Frühschoppen stehe, informierte Paulus. Geplant sei auch ein Mundart-Gottesdienst. Neu ist ein Programm vom Rückersstecken bis zum eigentlichen Fest: Seit 1985 wird in dieser Zeit Wache gehalten, nachdem die Figur zuvor gestohlen worden war – Burschen aus Nachbardörfern hatten den Laisaern damit Streiche gespielt. An der alten Milchsammelstelle sollen Gäste unterhalten und auf Rückers eingestimmt werden. Damit wollen die Laisaer auch die Bedeutung des Festes erklären.

In Planung sei wieder ein Festbuch, berichtete Heinz-Günther Schneider. Es solle unter anderem denkwürdige Ereignisse aus den vergangenen sieben Jahren in Laisa enthalten. Auch der Festzug-Ausschuss habe bereits mit der Arbeit begonnen, informierte Klaus-Dieter Arnold. Derzeit würden Pferde für den Festzug organisiert, auch Musikgruppen sollen angeschrieben werden. In einem Infoabend im April oder Mai wird über den weiteren Ablauf bis zum Fest informiert.Das Rückersfest in seiner heutigen Form wird nachweislich seit 1926 alle sieben Jahre gefeiert – die Ausnahme war die Zeit des Zweiten Weltkrieges.

Mehr lesen Sie in der FZ vom Freitag, 17. Februar

Kommentare