Stationäres Hospiz: Standort und Träger stehen noch nicht fest

Christl Weimann

Waldeck-Frankenberg. Dem Ziel, dass in Waldeck-Frankenberg ein stationäres Hospiz entsteht, in dem todkranke Menschen würdig bis zum Ende betreut werden, sind die vier Hospizdienste im Landkreis ein gutes Stück näher gerückt.

Der Kreis hat finanzielle Unterstützung zugesagt. Wer Träger einer solchen Einrichtung wird und wo sie entstehen soll, das steht noch nicht fest.

Der Vorstand des Palliativ- und Hospiznetzwerkes Waldeck-Frankenberg, in dem die ambulanten Hospizdienste Frankenberg, Korbach, Bad Arolsen und der Bürgerhilfeverein Bad Wildungen sowie Palliativmediziner und ambulante Pflegedienste zusammengeschlossen sind, hat sich kürzlich für den Standort Korbach ausgesprochen, ebenso der Hospizverein Korbach (HNA berichtete).

Kurzclip: Stationäres Hospiz in Waldeck-Frankenberg

Christl Weimann, Vorsitzende des Ambulanten Hospizes Frankenberg, die dem Gremium auch angehört, macht auf HNA-Anfrage hingegen deutlich: „Mein Wunsch ist es, dass das stationäre Hospiz nach Frankenberg kommt.“ Sie fügt aber hinzu, Priorität habe – unabhängig vom Standort – eine baldmöglichst Realisierung.

Weimann verweist darauf, dass der Frankenberger Hospizverein überhaupt erst den Ball ins Rollen gebracht habe. Seit drei Jahren arbeite sie bereits an einem Konzept für ein solches Hospiz. Sie nahm Kontakt mit dem Landkreis auf, und im Oktober 2010 stellte sie die Idee dem Kreisausschuss vor. Mit dem Ergebnis, dass nun 50.000 Euro Anschubfinanzierung für das Projekt im Kreishaushalt stehen.

Landrat Dr. Reinhard Kubat hat signalisiert, dass der Kreis ein Gebäude für die Einrichtung mit bis zu einer Million Euro fördern werde, erläuterte der Sprecher des Landkreises, Dr. Hartmut Wecker. Der Kreis werde aber nicht Träger der Einrichtung sein und sich auch in die Standortdiskussion nicht einmischen, sagte der Kreissprecher.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Sonntagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine/HNA Waldeckische Allgemeine.

Quelle: HNA

Kommentare