Dr. Steger verlässt MVZ in Frankenberg

+
Kreiskrankenhaus Frankenberg: In der Frankenberger Klinik – hier ein Blick auf das Krankenhaus vom Turm der Liebfrauenkirche aus – wird eine Kooperation mit dem Stadtkrankenhaus in Korbach angestrebt. Erste Gespräche gab es bereits.

Frankenberg. Das Kreiskrankenhaus in Frankenberg und die Ärztin Dr. Ilona Steger im Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) im Bockental in Frankenberg gehen in „gegenseitigem Einvernehmen“ ab sofort getrennte Wege.

Das bestätigte Krankenhaus-Geschäftsführer Christian Jostes am Freitag gegenüber der HNA.

„Frau Dr. Steger will sich einer neuen beruflichen Herausforderung stellen“, begründete Jostes die Beendigung der Zusammenarbeit. Das Medizinische Versorgungszentrum „An der Ledermühle“ in Frankenberg ist eine hundertprozentige Tochter der Frankenberger Klinik.

Nach den Worten des Geschäftsführers wird das Arbeitsverhältnis zwischen dem Kreiskrankenhaus und der Ärztin offiziell zum 31. Dezember 2013 enden. „Unter Anrechnung von Urlaub und Überstunden findet die Freistellung aber schon seit dem 1. Oktober statt“, sagte Christian Jostes.

Einen Nachfolger für Dr. Ilona Steger im MVZ in Frankenberg gibt es bereits: Bis zum 31. Dezember wird Dr. Dieter Wagner die Urlaubsvertretung übernehmen.

Dr. Dieter Wagner

Am 1. Juni war der frühere Chefarzt der Klinik erst in den Ruhestand verabschiedet worden. Wagner war rund 40 Jahre in verschiedenen Funktionen im Frankenberger Klinikum tätig gewesen.

„Dr. Dieter Wagner besetzt für Dr. Ilona Steger jetzt den Sitz der Kassenärztlichen Vereinigung im MVZ in Frankenberg“, sagte Jostes. Die Besetzung mit Dr. Dieter Wagner im MVZ bezeichnete der Geschäftsführer aber nur als Übergangslösung. „Dr. Wagner hat einen tollen Ruf, wir sind aber auf der Suche nach einem langfristigen Nachfolger“, betonte Jostes im Gespräch mit der HNA.

Zunächst werde das MVZ mit Dr. Wagner aber „neuen Schwung bekommen“, ist Jostes überzeugt. Mit Wagner werde sich das Verhältnis zwischen Krankenhaus und MVZ wieder deutlich verbessern. „Wir haben Aufbruchstimmung. Wir sind guten Mutes, dass es dort jetzt positiv weitergeht“, sagte Christian Jostes.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Samstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Kommentare