Stimmzettel gefunden: Piraten mussten Wahl wiederholen

+
Basisdemokratie pur: Beim Landesparteitag der Piraten in Frankenberg durften alle hessischen Mitglieder der Partei teilnehmen, abstimmen und für Ämter kandidieren. Delegierte aus den Kreisverbänden gibt es nicht.

Frankenberg. Kuriosum beim Landesparteitag der hessischen Piraten in Frankenberg: Nach der Wahl des Frankenbergers Sascha Brandhoff zum Politischen Geschäftsführers (wir berichteten) wurden am Sonntag nicht berücksichtigte Stimmzettel gefunden.

„Die hätten zwar nichts am Ergebnis geändert, die Wahl des Geschäftsführers wurde dennoch wiederholt“, teilten die Piraten in einer Presseerklärung mit. „Der Parteitag beschloss dies, um keinerlei Zweifel an der Rechtmäßigkeit der Wahl aufkommen zu lassen.“

Am Samstag hatte Brandhoff, der für dieses Amt einziger Kandidat war, 83 Prozent der Stimmen erhalten, bei der Nachwahl waren es 91 Prozent. Sein Amt als Kreisvorsitzender der Piraten gab der 30-Jährige auf. (jpa)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Montagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Kommentare