Stollen immer beliebter bei Kindergeburtstagen

- Battenberg (de). Die Sparte Historischer Bergbau des Heimat- und Kulturvereins Battenberg hat die Türen des Burgbergstollens für diese Saison geschlossen. Als letzte Besucher des Jahres wurde eine Gruppe anlässlich eines Kindergeburtstags durch den Stollen geführt. Die kleinen Bergmänner hatten sichtlich Spaß.

In diesem Jahr besuchten 600 Menschen die Battenberger Welt unter Tage, womit die Mitglieder der Sparte „Historischer Bergbau“ sehr zufrieden sind. „Wir stellen fest, dass zunehmend Eltern unser Angebot zu Kindergeburtstagen nutzen“, registriert der Spartenvorsitzende der Bergmänner, Dietmar Weber. „Jetzt sind wir dabei, ein neues Konzept für Führungen von Kindern zu erarbeiten, das wir im nächsten Jahr umsetzen wollen. Hierdurch soll der Aufenthalt unter Tage für die Kinder noch interessanter und spannender werden.“ Rechtzeitig zum 1. November haben erste Fledermäuse den Burgbergstollen aufgesucht, um dort ihre Winterruhe zu halten. Dies ist auch der Grund, dass jetzt keine Besucher mehr den Stollen aufsuchen können. Die nächste Saison beginnt im Mai des nächsten Jahres. Dann kann das Besucherbergwerk bereits auf zehn Jahre zurückblicken.

Kommentare