Reh auf der Straße: 19-Jähriger fährt gegen Baum

Rosenthal/Vöhl. Ein 19 Jahre alter Autofahrer aus Vöhl ist einem Reh ausgewichen und gegen einen Baum geprallt. Der Motor des Wagens fing Feuer, der junge Mann blieb unverletzt.

Nach Auskunft der Frankenberger Polizei befuhr der Vöhler am Freitag gegen 20.15 Uhr mit seinem älteren VW Polo die Landesstraße von Rosenthal kommend in Richtung Lehnhausen. Ausgangs einer Rechtskurve stand ein Reh auf der Fahrbahn, der Fahrer bremste und wich aus, verlor dabei auf regennasser Straße die Kontrolle über sein Auto, das nach rechts von der Straße abkam. Der Wagen streifte einen Baum und stieß schließlich gegen einen zweiten Baum.

Feuerwehr im Einsatz

Dem unverletzten 19-Jährigen gelang es, sich selbst aus dem Auto zu befreien. Weil der Motor Feuer fing, verständigte der Vöhler neben der Polizei auch die Feuerwehr. 15 Einsatzkräfte aus Rosenthal und Roda rückten aus. „Als wir eintrafen, stand der Motorraum in Vollbrand“, sagte der Rosenthaler Wehrführer Gerhard Jakob. Ein Trupp unter Atemschutz löschte den Brand mit der Schnellangriffseinrichtung. Anschließend öffneten die Brandschützer die Motorhaube und führten Nachlöscharbeiten durch.

Am Auto entstand wirtschaftlicher Totalschaden von 1500 Euro. Der Polo musste abgeschleppt werden.

www.112-magazin.de

Quelle: HNA

Kommentare