Streit bei Hochzeitsfeier: Bräutigam schlug mit Flasche zu

Frankenberg. Alkohol und Eifersucht haben bei einer Hochzeitsfeier für Ärger gesorgt. Im Verlauf des Streits zerschlug der 43-jährige Bräutigam einem zehn Jahre älteren Gast eine Bierflasche auf dem Kopf. Die Frau des 53-Jährigen wurde zudem von mehreren Frauen angegangen, berichtete die Polizei.

Die Hochzeitsfeier am Montagabend in einer Gaststätte in der Ritterstraße in Frankenberg lief gegen 22.15 Uhr völlig aus dem Ruder. Der deutlich alkoholisierte Bräutigam, ein in Frankenberg wohnender Mann, geriet mit einem 53-jährigen Frankenberger heftig in Streit. Dabei griff der Gastgeber zu einer halbvollen Bierflasche und schlug damit zu. Der am Kopf Getroffene erlitt Prellungen.

Auch die 23 Jahre alte Frau des Leichtverletzten wurde angegriffen: Mehrere weibliche Gäste schlugen auf die Frau ein. Sie zog sich wie ihr Mann leichte Verletzungen zu. Die Ermittlungen zu diesem Fall dauern noch an. Gegen den gewalttätigen Gastgeber, der im doppelten Sinne zur Flasche griff, erging Strafanzeige wegen gefährlicher Körperverletzung.

„Eifersüchteleien“, so der Dienstgruppenleiter der Frankenberger Polizeistation, seien ein Auslöser des heftigen Streits gewesen. Es sei reichlich Alkohol im Spiel gewesen. Nachdem der 43-Jährige am späten Abend von der Polizei entlassen worden war, kehrte er zu seiner Hochzeitsfeier zurück. Weiteren Ärger gab es laut Polizei nicht mehr.

(112-magazin.de)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare