Battenberg

Ein Stück vom Lappland in Battenberg

+

- Battenberg (da). Skurrilen Humor und „melancholische Komik“ versprechen die drei Mitglieder der Comedy-Gruppe „Nordkvark“. Als „Aki, Mika und Makki“ besingen sie die Weiten der Tundra, den finnischen Mond und eiskalte Fischstäbchen.

Mit ihrem skurrilen Humor und schrägen Musikeinlagen wollen die drei „Nordkvark“-Comedians am Freitag, 12. August, die Besucher in der Battenberger Burgberghalle zum Lachen bringen. Die Gruppe war 2010 Preisträgerin des begehrten „Pantheon“-Comedypreises.

Samiland ist ein langes Land mit langen Straßen, langen Wäldern, langen Nächten und langen Tagen. Eigentlich schön, um dort ein Leben mit Fischen und Bären zu verbringen. Gäbe es nicht das ewige Problem der Fortpflanzung. Denn Frauen sind im Norden rar – wer wüsste das besser als Aki, Mika und Makki. Drei Männer, drei liebeskranke Lappländer, die sich auch ohne Worte verstehen.

Ihre Verständigung sind ihre Lieder, mit denen sie den Lachs und ihre Sehnsucht nach weiblicher Ergänzung besingen. Sie erzählen von einsamen Jägern, wortkargen Holzfällern oder stoischen Anglern. Sie sind sehr eigen, nichts kann sie aus der Ruhe bringen, und stets droht der Schlummer sie zu übermannen. Benjamin Höppner, Burkhard Niggemeier und Tim Porath, alle drei sind als Schauspieler und Musiker an renommierten Häusern tätig, präsentieren dem Publikum ein „Lappenmusical“ mit absurd, melancholischer Komik, voller Finesse und Charme und choreografischen Einfallsreichtum. „

Beginn des Auftritts am Freitag, 12. August, ist um 20 Uhr in der Burgberghalle. Karten gibt es im Vorverkauf beim Kultursommer Nordhessen, Telefon 0561/98839399, bei der Stadtverwaltung Battenberg, Telefon 06452/93440, und bei der Frankenberger Zeitung, Telefon 06451/72130.

Mehr lesen Sie in der FZ vom Mittwoch, 3. August.

Kommentare