Fotowettbewerb "Augenblicke ins Frankenberger Land"

Auf der Suche nach dem einen Augenblick für die Ewigkeit

Frankenberg - Beeindruckendes haben Hobby-Fotografen aus der ganzen Region in der ersten Woche des fotografischen Wettbewerbs „Augenblicke im Frankenberger Land“ von Frankenberger Zeitung und dem Optiker Neusehland auf die Webseite www.frankenberger-fotowettbewerb.de hochgeladen.

„Blickpunkte im Frankenberger Land“ heißt die erste von insgesamt drei Kategorien, für die noch bis zum 11. Juni Bilder eingereicht werden können. Und die Künstler interpretieren den Titel vielfältig: Die Liebfrauenkirche hat es gleich viermal auf die Seite geschafft - und erscheint dabei überraschend vielseitig. Andere Fotos laden zum Grübeln ein: Susanne Engelhardt etwa hat dieses Foto während der Heuernte geschossen. „Heuzeit“ heißt ihr Wettbewerbsbeitrag - doch wo ist das Bild entstanden? Ein echter Blickpunkt, den nicht jeder sofort zuordnen kann. Auch Sie haben einige Schätze im Archiv? Oder eine Idee, welcher Blickpunkt der Region ebenfalls zum Nachdenken anregen könnte? Auf www.frankenberger-fotowettbewerb.de können Leser und Fotografen ihre Bilder einreichen. Zu gewinnen gibt es attraktive Preise - sowohl für die Fotografen als später auch für die Betrachter. Denn die Jury sind die Leser, die ab dem 12. Juni online ihre Favoriten auswählen dürfen. (gl) / Foto: Susanne Engelhardt

Die Teilnahme ist über die Internetseite www.frankenberger-fotowettbewerb.de möglich.

Kommentare