An drei Tagen in der Woche unterwegs

Supermarkt auf vier Rädern in zehn Dörfern

+
Schauen sich im Verkaufswagen um, der auch in Burgwalder Ortsteile kommt: (von links) Erich Naumann, Gemeindevertreter aus Birkenbringhausen, Frank Preis (Firma Gutkauf), Günter Beck, Ortsvorsteher in Wiesenfeld, und Bürgermeister Lothar Koch.

Burgwald. Einkäufe erledigen Dorfbewohner im Frankenberger Land meist im nächsten Supermarkt, und oft brauchen sie dafür ein Auto. Die Firma Gutkauf, eine Lebensmittelhandelskette aus Cölbe, bietet ab Dienstag, 27. August, eine neue Möglichkeit:

Ein rollender Supermarkt kommt mit einem ausgewählten Sortiment in die Dörfer.

Laisa, Berghofen, Braunshausen, Rengershausen, Wangershausen, Röddenau, Haine, Birkenbringhausen, Burgwald und Wiesenfeld: Das sind die Orte, die der rollende Supermarkt vorerst anfahren wird. Der Verkaufswagen wird sich durch eine Klingel ankündigen – wie man es vom Eiswagen kennt.

Der Markt auf vier Rädern wird jeweils Dienstag, Donnerstag und Samstag verschiedene Punkte in den Orten anfahren, an denen die Einwohner ihre Besorgungen machen können. „Genaue Haltestellen sind noch nicht geplant. Das wird sich mit der Zeit einspielen“, erklärt Bernd Bamberger, Geschäftsführer der Firma Gutkauf Großhandelsgesellschaft, als er am Mittwoch den Verkaufswagen Vertretern der Gemeinde Burgwald vorstellt.

Das Projekt läuft insgesamt ein Jahr auf Probe, danach wird über eine Fortsetzung oder sogar ein Ausbau entschieden. Bamberger betont hierbei, dass das Unternehmen nicht mit den Geschäften im Ort in Konkurrenz treten möchte. Ziel sei es, Versorgungslücken zu schließen.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Donnerstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Von Lena Wenzel

Quelle: HNA

Kommentare