Frankenberg

„Supertalent“-Finalist im „Barrock“

- Frankenberg (r). In der Frankenberger Kneipe „Barrock“ startet am Samstagabend die „Musiksaison 2011“: Zu hören sind zwei zuletzt vielbeachtete Stimmen: Michael Holderbusch und Nadine Fingerhut.

Michael Holderbusch, ein stattlicher Mann mit Rauschebart, tourt seit Jahren mit der Band „Crossroads“ durch die Lande. So richtig bekannt wurde er jedoch im vergangenen Jahr als Solosänger. Er war einer der Bewerber in der RTL-Show „Das Supertalent“. Mit seiner an Joe Cocker erinnernden Reibeisenstimme und den Stücken „Waltzing Matilda“ und „You Are So Beautiful“ ersang er sich deutschlandweit Fans. Am Ende belegte er in der Dieter Bohlen-Sendung den zweiten Platz.

Im „Barrock“ wird Michael Holderbusch am Samstagabend nicht alleine auf der Bühne stehen, sondern mit Kollegen. Die Bluesrockband „Crossroads“ wurde bereits 1994 in Homberg/Efze gegründet und entwickelte sich recht schnell zu einer professionellen Band, die sich auf verschiedenen Festivals, Bikertreffen und Stadtfesten sowie im Vorprogramm bei Joe Cocker viele Fans erspielte.

Das Konzert beginnt um 20 Uhr mit dem Auftritt von Nadine Fingerhut aus Vöhl, die im November mit einem Plattenvertrag ausgestattet wurde. Im „Barrock“ präsentiert sie ein etwa einstündiges Programm aus ihrer ersten CD „Das Blaue vom Himmel“. Die Singer-Songwriterin erzählt vom Leben, der Liebe und vom Verlust. Der Eintritt kostet acht Euro.

Mehr lesen Sie in der FZ vom Freitag, 4. März.

Kommentare