Der Frankenberger Kulturring lädt ein zur Matinee mit der Greentown Jazzband

Swing an der Walkemühle

Jazz in stimmungsvoller Kulisse: Zu einer Konzertmatinee mit der slowenischen Greentown-Jazzband lädt der Frankenberger Kulturring für den 22. Mai in die restaurierte Walkemühle ein. Foto: Völker

Frankenberg. Ragtime und Blues, Dixieland und Swing, dazu das klappernde Mühlrad am rauschenden Bach - zu einem frühlingsgrünen Jazzkonzert der besonderen Art lädt der Frankenberger Kulturring für den kommenden Sonntag, 22. Mai, ab 11 Uhr in die Walkemühle ein. Zu Gast ist die renommierte „Greentown Jazzband“ aus Ljubljana, die hier an ihre internationalen Erfolge anknüpfen wird.

Mit „Greentown“ meinen die Jazz-Musiker eigentlich die Hauptstadt von Slowenien, Ljubljana. „Grün ist die Farbe dieser Stadt. Danach haben wir uns benannt“, sagt der Bandleader der Jazzband, Borud Bucar, genannt Bodo. Mit diesem legendären Klarinettisten an der Spitze werden die sechs Vollblutmusiker mit ausgeprägtem Swinggefühl ein abwechslungsreiches Programm mit Jazz aus allen Epochen vorstellen.

Ihr Motto „Wir spielen keine Noten, wir spielen Musik“ findet Ausdruck in ihrem fließenden Zusammenspiel und einem unverwechselbaren Sound, basierend auf der perfekten Beherrschung ihrer Instrumente und einer hohen Musikalität, auf meisterhaften Improvisationen und hochkarätigen Soli.

Die Teilnahme der 1982 von Bodo Bucar gegründeten Greentown Jazzband an Festivals in ganz Europa, ihre Auftritte in den weltgrößten Jazzfestivals in San Francisco und Los Angeles sowie regelmäßige Tourneen durch Europa und die USA legen Zeugnis ab von ihren internationalen Erfolgen.

„Wir freuen uns besonders darüber, dass diese Jazzmatinee erstmals im stimmungsvollen Ambiente der restaurierten Walkemühle stattfinden kann“, sagt Kulturring-Vorsitzender Werner Bistritz. Auch für die Musiker auf ihrer derzeitigen Tournee sei dieser Veranstaltungsort im Edertal eine attraktive Abwechslung. (zve)

Quelle: HNA

Kommentare