"Tango meets Movie"

1200 Besucher beim Open-Air-Konzert in Frankenberg

Frankenberg. Tango meets Movie - unter diesem Motto erlebten am Samstagabend 1200 Besucher die 9. Frankenberger Open-Air-Classic auf dem Freigelände des Autohauses Beil.

Als die Orchester der Gymnasien aus Frankenberg und Bad Arolsen die ersten Takte aus Herr der Ringe spielten, zeigte das Thermometer noch 32 Grad: Zum ersten Mal in der Geschichte des Konzerts mussten die Veranstalter nicht um das Wetter bangen.

Mit 120 Musikern vereinten sich die Jugendsinfonieorchester der Edertalschule Frankenberg, der Christian-Rauch-Schule Bad Arolsen und das Kasseler Tango-Trio mit den 60 Chorsängern beider Gymnasien zu einem großartigen Festspielensemble im Rahmen des Hessischen Kultursommers.

Ein lauer Sommerabend mit noch mehr als 30 Grad Wärme, kaum ein Wölkchen am Himmel, dazu bereits zwei Stunden vor Beginn beschwingte Tangoklänge der Gruppe „Back to Jazz“ mit Doc „Molly“ Hassel und erste angeleitete Tanzversuche der Konzertgäste - Hausherr Günter Beil konnte ein schon froh gestimmtes Publikum begrüßen, darunter auch Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke.

Beil dankte den jungen Musikern, Sängern, ihren Leitern und Gästen, darunter Peter Zelienka vom hr-Sinfonieorchester Frankfurt. „Er hat bereits bei den vorbereitenden Workshops die Jugendlichen mit seiner Art begeistert!“ (zve)

Einen ausführlichen Bericht und eine Bilderseite zu dem Konzert finden Sie in der gedruckten Montagsausgabe der HNA in Frankenberg und Waldeck.

Das Open-Air-Classic in Frankenberg

Classic-Open-Air-Konzert in Frankenberg

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © Völker, Karl-Hermann

Kommentare