Tango trifft Film im Kultursommer

+
Hörgenuss: Viel Applaus ernteten die Musiker der beiden Gymnasien aus Frankenberg und Bad Arolsen bei der Spanischen Nacht im letzten Jahr.

In diesem Jahr erstmalig als ein Bestandteil des Kultursommers Nordhessen feiert das Frankenberger Open Air Classic auf dem Freigelände des Autohauses Beil in der Siegener Straße am 19. Juli seine inzwischen neunte Auflage.

Unter dem Motto „Tango meets Movie“ werden argentinische Rhythmen und deutsche Aufführende nicht zu Gegenspielern, sondern verschmelzen zu einem Hörgenuss der Extraklasse.

Die Aufnahme des Konzertes in den Kultursommer 2014 sieht Günter Beil als große Auszeichnung für die hohe Qualität der Classic-Veranstaltung an. Als Mitwirkende stehen am Samstag vor den Sommerferien ab 20 Uhr das Jugendsinfonieorchester und die Chöre der Edertalschule Frankenberg und der Christian-Rauch-Schule aus Bad Arolsen auf der Bühne. Außerdem wird das Tango-Ensemble Kassel eine Kostprobe seines Könnens geben.

Dirigiert werden die Mitwirkenden von Markus Wagener (Frankenberg), Rainer W. Böttcher (Bad Arolsen) sowie dem Gastdirigenten Peter Zilienka vom Sinfonieorchester des Hessischen Rundfunks in Frankfurt, das einen Workshop mit den Nachwuchsmusikern beider Gymnasien veranstaltet hat. Als Solisten werden an dem Abend Gunter Fuhr am Bandoneon, Berthold Mayrhofer am Kontrabass und Diego Jascalevich (Gitarre und Charango) das Publikum auf dem Gelände des Autohauses Beil begeistern. Ebenso sind die Chöre der Gymnasien in das Konzert mit eingebunden.

Das 9. Frankenberg Open Air Classic wird nach dem packenden Duell Deutschlands gegen Argentinien im Endspiel der Fußball-WM musikalisch zur Versöhnung der beiden Länder beitragen. Bei verschiedenen Tango-Beiträgen werden die Musiker unter Beweis stellen, warum das Bandoneon in Argentinien als beste deutsche Erfindung gilt. Doch auch die Movie-Sparte wird während des Konzertes nicht zu kurz kommen.

Download

PDF der Sonderseite Frankenberger Open Air Classic

Gerade die beiden gemeinsam vorgetragenen Stücke „Phantom der Oper“ und „Herr der Ringe“ bedienen dieses Genre, aber auch die Filmmusik von „Fluch der Karibik“ wird dazu beitragen, dass die Musik aus Film und Fernsehen nicht zu kurz kommen wird. Und auch Märsche, Walzer und Zigeunerweisen stehen auf dem Programm der Sinfonieorchester. Abgerundet wird der Abend durch auf die Musik abgestimmte Speisen der Gastronomie Schmitt aus Allendorf, die mit argentinischen Speisen und Getränken ab dem Einlass um 18 Uhr den Event-Charakter der Veranstaltung abrunden. Im Vorprogramm treten „Back to Jazz“ mit Doc. „Molly“ Hassel, Benedikt Kantert, Mike Theiß und Lennart Gabriel auf. (zhs)

Quelle: HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.