Club Reloaded im Bonkers

Tausende feiern den Ernsthäuser Country Club

+
Volle Tanzfläche bei der „Club Reloaded X-Mas-Party“ im Bonkers.

Frankenberg - Volles Haus am zweiten Weihnachtstag im Bonkers: Mehr als tausend Besucher haben die Tanzfläche bei der "Club Reloaded X-Mas-Party" gerockt.

Die dritte Auflage der „Club-reloaded X-Mas-Party“ war nicht nur für die ehemaligen Club-Gänger eine willkommene Abwechslung am Ende der Weihnachtstage. Auch zahlreiche junge Besucher waren gekommen, um zu den von „DJ Harry“ Harald Stahl aufgelegten Platten der vergangenen Party-Jahrzehnte zu tanzen. Einige der jungen Tänzer dürften den „Club“ nur aus Erzählungen kennen, denn am 26. Januar 2002 schlossen sich in der Discothek „(Country) Club“ im Burgwalder Ortsteil Ernsthausen für immer die Türen.

Fast Elf Jahre nach dem endgültigen Aus der Kult-Disco gibt es immer noch viele Menschen, die der Musik und Stimmung von damals nachtrauern. Immerhin war der „Club“ am Rande des Burgwalds fast 35 Jahre lang mit seiner urigen Einrichtung Treffpunkt für die Jugend der Region. Doch seit 2010 gibt es zumindest drei- bis viermal im Jahr Abhilfe für die Freunde guter, alter Rock-, Pop- und Party-Musik. Der ehemalige Club-Discjockey Harald Stahl organisiert mit dem Team des „Bonkers“ in Frankenberg immer wieder die „Club Reloaded“-Party.

Tanzklassiker wie Madonnas „Like a prayer”, „Welcome to heartlight” von Kenny Loggins oder „Enjoy the Silence“ von Depeche Mode bestimmten die Musik des Abends. Aber auch Mitsing-Hits, wie „Irgendwie, irgendwo, irgendwann“ von Nena oder „Summer of ´69“ von Bryan Adams brachten die Stimmung zum Kochen.

von Jürgen Jacob

1379684

Kommentare