Alle Vereine mischten mit: 500 Teilnehmer bei Festzug in Ernsthausen

+
In der ersten Reihe: Ortsvorsteher Frank Kleinwächter und Ehefrau Beate ließen sich einen Cocktail schmecken.

Ernsthausen. 500 Menschen aus allen Vereinen des Dorfes sowie von befreundeten Nachbarvereinen wirkten beim Festzug anlässlich des dreitägigen Heimatfestes in Ernsthausen mit. Beim diesjährigen Fest gab es gleich doppelt Grund zu feiern.

Die Big Band aus Battenberg und der Posaunenchor aus Bracht machten schmissige Musik, die jungen Mädchen des Radsportvereins fuhren freihändig auf einem statt auf zwei Rädern - und die Feuerwehr des Dorfes bugsierte eine alte Tragkraftspritze durch die Straße. In der ersten Reihe: Ortsvorsteher Frank Kleinwächter und Ehefrau Beate ließen sich einen Cocktail schmecken.

Diesmal gab es gleich zwei Anlässe für das Heimatfest: Der Sportverein feierte seinen 90. Geburtstag, die Burschenschaft wurde 40 Jahre. (mjx)

Weitere Informationen und Fotos vom bunten Festzug in der gedruckten Montagausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Kommentare