Teilnehmer kreierten neue Ideen

+
Auftaktveranstaltung Bürgerbeteiligung Region Burgwald-Ederbergland: Regionalmanager Stefan Schulte (Zweiter von links) und der Vorsitzende des Vereins zur Regionalentwicklung Kai-Uwe Spanka (Dritter von rechts) hatten zur Auftaktveranstaltung der neuen Leader-Förderperiode eingeladen. Das Bild zeigt sie zusammen mit weiteren Akteuren und dem Ersten Kreisbeigeordneten Jens Deutschendorf (links).

Ernsthausen. Gelungener Auftakt zur Bürgerbeteiligungsphase für die neue Leader-Förderperiode 2014 bis 2020: Mehr als 70 Teilnehmer nahmen an einer Versammlung im Dorfgemeinschaftshaus in Ernsthausen teil, um neue Ideen zu kreieren und um über neue Projekte für ein Entwicklungskonzept zu disktutieren.

Zu der Versammlung hatte der Verein zur Regionalentwicklung eingeladen, mit den Projekten will sich die Region Burgwald-Ederbergland erneut um die Anerkennung als Leader-Region bewerben.

Für die Bewerbung wurden mehr als 80 Vorschläge erarbeitet. Die Themenfelder reichten von Bürgerschaftlichem Engagement und Ortskernentwicklung über Klimaschutz und innovativer Mobilität bis hin zu Tourismus und Kultur. Bis zum Herbst müsse der neue Antrag an das Hessische Wirtschaftministerium gestellt werden, kündigte der Vorsitzende des Vereins zur Regionalentwicklung, Wetters Bürgermeister Kai-Uwe Spanka, an.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Montagausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Kommentare