Theater-AG probt für ihr neues Stück „Das Fest“ im Dampfmaschinen-Museum

+
Großvaters Geburtstag: Eine heile Familie präsentiert sich beim Jubelfest, doch dieses Bild bekommt bald Risse. Die Schauspieler der Theater-AG proben derzeit ihr neuestes Stück im Dampfmaschinen-Museum.

Frankenberg. Das Grau der alten Fabrikwände, davor eine feiernde Familie in bunten Farben, zwischen den Lebenden die tote Tochter Linda als stille Beobachterin, bittere Wirklichkeit und zerplatzte Träume – voller Kontraste ist die Produktion, die die Theater-AG der Edertalschule im Dampfmaschinenmuseum bei Schreufa probt.

Fünf Tage lang haben während der Osterferien die jungen Techniker und Darsteller ihr Fabrik-Theater aufgebaut, täglich laufen jetzt Proben für „Das Fest“ nach dem Filmstoff des Dänen Thomas Vinterberg.

„Die kahle Industriehalle wird für unsere Rauminstallation genutzt: Ihre triste Realität steht im Widerspruch zu dem freudigen Fest, das sich zum 60. Geburtstag das Hoteliers Helge entwickelt“, erläutert Spielleiter Paul Möllers, der zurzeit mit Unterstützung von Andrea Weiß die Premiere am Mittwoch, 11. Mai, vorbereitet. Sogar am Wochenende wurde geprobt.

Aufführungen von „Das Fest“ mit der Theater-AG der Edertalschule finden im Dampfmaschinen-Museum Schreufa am Mittwoch, 11. Mai, Freitag, 13. Mai, Samstag, 14. Mai und Sonntag, 15. Mai, statt. Beginn ist jeweils um 20 Uhr. Der Eintritt kostet acht Euro, ermäßigt fünf Euro. Vorverkauf: Buchhandlung Jakobi in der Fußgängerzone und im Lädchen gegenüber der Edertalschule. (zve)

Quelle: HNA

Kommentare