Theatergruppe Gemünden führt die Legende des Robin Hood auf die Bühne

Gemünden. Die Legende von Robin Hood brachten jetzt 22 Laienschauspieler und zahlreiche Statisten der Theatergruppe Gemünden auf die Bühne.

Gerechtigkeit den Armen, Kampf den Reichen: Robin Hood war es, der seinerzeit der Erzählung nach im tiefen Sherwood Forest in Nottingham (England) die Armen schützte und die Reichen beraubte, um Taler und Essen an die Armen zu verteilen.

In der mittelalterlichen Ballade ist Robin Hood mit seinen „fröhlichen“ Gefährten Merry Men, Little John, Mother Tuck, der Bardin Alan-a-dale und Willy Scarlett unterwegs. Sie sind Geächtete und verstecken sich vor dem Sheriff von Nottingham im Sherwood Forest. Später kommt noch Robins romantische Liebe zu Lady Marian hinzu. Am Ende werden die Bösen geschlagen , und der gute Richard Löwenherz verheiratet Marian und Robin.

Theateraufführung in Gemünden

Nun spielte das Ganze nicht im Sherwood Forest, sondern im Gemündener Pfarrgarten, wo eine niveauvolle Theatervorstellung geboten wurde. Die Naturbühne dort wurde von den letzten Strahlen der abendlichen Sonne in einen romantischen Spielort verwandelt. Hinter den Kulissen herrschte ein letztes aufgeregtes Treiben, dann schließlich ging es los. Die Geschichte um Robin Hood begann.

Von Jutta Ochs

Mehr lesen Sie in der gedruckten Dienstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © Ochs

Kommentare