Schreufa

Theaternachwuchs spielt Hauptrollen

- Frankenberg-Schreufa (js). „Der Stein der Fantasie“ heißt das neue Theaterstück, das die Schreufaer Theatergruppe „Gans anders“ auf die Bühne bringen will. Das Besondere daran ist, dass Kinder die Hauptdarsteller sind.

Nur zwei Erwachsene spielen in dem neuen Stück mit, die übrigen 17 Rollen übernehmen Kinder und Jugendliche zwischen 7 und 16 Jahren. Die Handlung des Stückes von Marc Siebentritt, das für Besucher von vier bis 99 Jahren geeignet ist, spielt in einem Kinderzimmer: Eva, eine kleine Leseratte, liest wann immer sie dazu Gelegenheit hat. Ihr Bruder Simon ist davon genervt, bis eines nachts dank eines magischen Steines, die Figuren aus einigen Büchern zum Leben erwachen. Sherlock Holmes, Biene Maja, Pipi Langstrumpf, Winnetou, Hermine Granger und viele andere erscheinen im Kinderzimmer. Plötzlich sind einige Bücher verschwunden. Ein geheimnisvoller Einbrecher war am Werk. Gemeinsam mit den Bücherfiguren versuchen die Kinder den Bücherdieb zu fangen. Hinter den Kulissen Nach einigen Proben im vergangenen Jahr begann bereits Anfang Januar die heiße Vorberitungsphase mit drei Proben pro Woche unter der Regie von Claudia Sommerlad. Die Kinder und Jugendlichen spielen nicht nur auf der Bühne die wichtigsten Rollen, auch hinter den Kulissen übernimmt der Schreufaer Theaternachwuchs nahezu alle anderen Aufgaben vom Soufflieren über die Requisiten bis hin zum Kartenvorverkauf. „Die Kinder sollen so auch das Theatergeschehen mit all den dazugehörigen Arbeiten selbst kennenlernen,“ erklärt Claudia Sommerlad. Von Woche zu Woche steigt nun die Spannung bei den jungen Schauspielern und auch bei den Zuschauern. Die Premiere ist für Freitag, 26. März, 18 Uhr, im Schreufaer Haus des Gastes geplant. Weitere Vorstellungen sind am Samstag, 27. März, um 19 Uhr und am Sonntag 28. März, um 15 Uhr. Die Aufführung dauert jeweils eine Stunde zuzüglich der Pause. Der Eintrittspreis beträgt für Kinder vier und für Erwachsene fünf Euro. Der Kartenvorverkauf beginnt am 7. März jeden Sonntag von 10 bis 13 Uhr und jeden Donnerstag von 16 bis 17.30 Uhr im Haus des Gastes. Falls die Vorstellungen nicht ausverkauft sein sollten, sind die Restkarten dann an der Theaterkasse zu erwerben.Für Vorschulkinder der Kindertagesstätten bietet die Theatergruppe eine Sondervorstellung am Montag, 29. März, um 10 Uhr an. Der Eintritt dafür beträgt drei Euro. Gruppenanmeldungen zur Sondervorstellung nimmt Karl-Heinz Seibel unter Tel. 06451/8654 entgegen.

Kommentare