Ziel: Schwerlastverkehr runter von B 252

Thomas Nolte leitet die Bürgerinitiative

Bottendorf. Sie wollen dafür eintreten, dass das Durchfahrtverbot für den Schwerlastverkehr auf der Bundesstraße 252 wieder eingeführt wird. Dafür gründeten Bottendorfer eine Bürgerinitiative.

Zum Sprecher wählten die Gründungsmitglieder Thomas Nolte, sein Stellvertreter wurde Dirk Wagner. Schriftführerin ist Heike Schmidt, ihre Vertreterin Petra Nolte-Seipp.

Als Beisitzer fungieren: Gudrun Koch-Schmidt, Willi Möller, Jürgen Hansmeyer, Heike Nolte, Adam Daume, Birgit Kellner-Plett und Friedhelm Böcking.

In der Gründungsversammlung wurde auch über einen Namen diskutiert. Die Initiative nennt sich BIBo (Bürgerinitiative Bottendorf) B 252.

Ihr Ziel ist es, zusammen mit den anderen B-252-Anliegerorten zwischen Diemelstadt und Marburg dagegen zu kämpfen, dass die schweren Laster die B 252 nutzen, um die Autobahnmaut einzusparen. Ein Ziel, als Zwischenschritt, ist die Wiedereinführung des Nachtfahrverbots für Lastwagen über zwölf Tonnen.

Die BIBo wird laut Sprecher Thomas Nolte engen Kontakt zu anderen Bürgeriniativen pflegen und bei gemeinsamen Protestaktionen mitwirken. In regelmäßigen Treffen sollen Aktion geplant und besprochen werden.

Das nächste Treffen der BIBo B 252 findet am Mittwoch, 27. Januar, ab 19.30 Uhr im Gasthaus Wolkersdorf in Bottendorf statt. (mab)

Quelle: HNA

Kommentare