Tätigkeit für Frankenberger Möbelhersteller

Thonet ehrt langjährige Mitarbeiter

+

Frankenberg - Für die Treue zum Unternehmen haben die Geschäftsführer Peter Thonet und Peter Schwering sieben Mitarbeitern gedankt, die seit 40 oder 25 Jahren für den Möbelhersteller arbeiten. Ein Mitarbeiter wurde im Rahmen der Feier verabschiedet, zwei Auszubildende für ihre Prüfungsergebnisse ausgezeichnet.

Seit 40 Jahren gehören dem Unternehmen an:

Helmut Wende aus Viermünden hat am 1. Januar 1972 seine Tätigkeit in der Abteilung Modellbau Stahl aufgenommen. Außerdem war er stellvertretender Leiter für die Stahlfertigung. Vom 1. Januar 2004 bis zu seinem Beginn der Altersteilzeit/Freistellungsphase am 1. Juni 2012 hatte Wende die Leitung der Stahlabteilung sowie des Modellbaus inne.

Helmut Wickenhöfer aus Röddenau nahm seine Beschäftigung am 14. August 1972 in der Abteilung Maschinensaal und Zurichterei auf. Sein Aufgabengebiet beinhaltet das Vorbereiten verschiedener Halbfabrikate an den unterschiedlichsten Maschinen zur Kantelerzeugung sowie das Bedienen von CNC-gesteuerten Holzbearbeitungsmaschinen. Seit 2011 ist Wickenhöfer teilweise in der Abteilung Stuhlmontage tätig.

Werner Schüler aus Dainrode wurde am 2. Oktober 1972 als Modellschreiner in der Abteilung Vorrichtungsbau eingestellt. Seit dieser Zeit arbeitete er auch dort. Schüler wurde neben seiner Beschäftigung in der Abteilung Modellbau in allen Holzfertigungsabteilungen eingesetzt. Für diese Tätigkeiten ist seine jahrelange Erfahrung von großer Bedeutung.

Horst Keutel aus Frankenau trat am 5. Dezember1972 in das Unternehmen ein. Nach seiner Ausbildung zum Betriebsschlosser ist er in der Abteilung Instandhaltung beschäftigt. Zu seinen Aufgaben gehören das Anfertigen von Biegeschienen, das Entwickeln und Fertigen von Vorrichtungen sowie Reparaturen an den Fertigungsmaschinen. Seit 2002 ist Keutel Vorarbeiter in der Abteilung Instandhaltung.

Seit 25 Jahren arbeiten bei Thonet:

Bernd Bornscheuer aus Röddenau begann am 1. August 1987 seine Ausbildung zum Holzmechaniker. Im Anschluss war er bis 1998 in der Abteilung Modellbau Holz für den Vorrichtungs- und Ladenbau zuständig. Von November 1998 bis April 1999 übernahm er die Meisterstelle der Abteilungen Zurichterei und Biegerei. Im April 2001 legte Bornscheuer seine Ausbildereignungsprüfung ab und ist seit August 2001 für die betriebliche Ausbildung der Holzmechaniker verantwortlich.

Markus Fleck aus Ederbringhausen absolvierte vom 1. August 1987 bis 30. Juli 1990 seine Ausbildung zum Polsterer. Im Anschluss wurde er bis 2005 als Polsterer eingesetzt. Von 2005 bis 2011 wurde er mit der Bedienung des vollautomatischen Cutters betraut. Seit dem 1. Juli ist Herr Fleck in der Abteilung Stuhlmontage tätig.

Dirk Staubus aus Frankenberg begann am 1. August 1987 seine Ausbildung zum Betriebsschlosser und war danach in folgenden Abteilungen tätig: Stahlfertigung, Versand, Schlosserei und Montage. Seit 1993 ist Staubus in der Abteilung Polsterei/Kleberei beschäftigt.

Aus dem Unternehmen verabschiedet wurde Gerhard Wolf aus Altenlotheim, der am 1. Juli 1970 bei Thonet begann. Bis 1993 arbeitete er als kaufmännischer Angestellter in der Buchhaltung. Nach der Weiterbildung zum geprüften Bilanzbuchhalter übernahm Wolf die Leitung der Finanzbuchhaltung. Zusätzlich vertrat er das Unternehmen im Arbeitskreis Wirtschaft und dem sozialpolitischen Ausschuss. Er war Mitglied der Tarifkommission Arbeitgeberverband, Verband Holz- und Kunststoff. Am 1. Dezember 2009 ging er in die Freistellungsphase der Altersteilzeit und ist seit dem 1. Juni 2012 offizieller Ruheständler.

Für ihre herausragenden Prüfungsergebnisse wurden zwei Auszubildende geehrt:

Nadine Schäfer aus Wasenberg absolvierte vom 15. August 2009 bis Juni 2012 ihre Ausbildung zur technischen Zeichnerin und legte nach verkürzter Ausbildungszeit ihre Prüfung im Juni ab. Sie erzielte bei der Prüfung 95 von 100 Punkten, Note eins. Sie ist in das Projekt- und Planungsteam übernommen worden.

Jessica Engelbach aus Battenberg absolvierte vom 1. September 2010 bis 30. Juni 2012 im Rahmen eines Dualen Studienganges den Master of Arts Prozessmanagement. Sie legte ihre Prüfung mit der Note 1,3 ab. Seit 1. Juli 2012 ist sie als Industrial Engineer bei Thonet beschäftigt. (r)

Kommentare