Battenfeld: .Jahresabschlusswanderung der LG Eder

Tilman Garthe ist "Aushängeschild"

+
26 erfolgreiche Schüler und Jugendliche wurden ausgezeichnet.

Allendorf-Battenfeld - Neben den großartigen Erfolgen im Wettkampfsport verzeichnete die LG Eder im Jahr 2013 auch im Bereich des Breitensports beachtliche Erfolge. 62 Bewerber hatten das Sportabzeichen nach den neuen Richtlinien des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) geschafft und wurden während der Jahresabschlussfeier mit Urkunden Nadeln und Präsenten ausgezeichnet. Robert Wolf wurde nach fast fünf Jahrzehnten als Sportabzeichenprüfer verabschiedet, Rudi Herguth zum Ehrenmitglied des SV Allendorf ernannt. Tilman Garthe (DM-Sechster über 800 Meter) ist das Aushängeschild der LG Eder.

Trotz regnerischer Witterung stieß die traditionelle Winterwanderung mit anschließendem Kaffeetrinken und Sportabzeichenübergabe wieder auf eine gute Resonanz. LG-Chef Dieter Wolf erinnerte an die zahlreichen mit großem Erfolg ausgerichteten Veranstaltungen und dankte den Helfern für ihren Einsatz.

Aber auch bei Hessischen-, Deutschen- und Weltmeisterschaften präsentierten die LG Eder- Athleten sich erfolgreich. Besonders hob er die Leistung des erst 16-Jährigen Tilman Garthe hervor, der in seinem ersten U 18-Jahr Süddeutscher Hallenmeister (800 Meter) wurde und bei den deutschen U 18-Meisterschaften in Rostock über 800 Metern den sechsten Platz belegte.

Seine Leistung sei mit der Berufung in den C/D Kader des Deutschen Leichtathletik-Verbands gewürdigt worden. Mit dieser Berufung zähle Tilman zum Anwärterkreis auf einen Platz in der jeweiligen Nationalmannschaft, sagte der Leichtathletik-Chef. An Heiligabend feierte Rudi Herguth seinen 70. Geburtstag. Er wurde in Anerkennung und Würdigung seiner Verdienste um den Aufbau und Fortbestand des Allendorfer Sportvereins zum Ehrenmitglied ernannt. Die Urkunde überreichte Andreas Linnemann. Rudi Herguth ist seit 1970 Mitglied des SV und seit 1972 Leiter der Leichtathletikabteilung. Er zählt damit zu den „dienstältesten“ Spartenleitern des Hessischen Leichtathletik-Verbandes (HLV).

Im Mittelpunkt des Nachmittags stand die Verleihung der Sportabzeichen. Dietmar Lenski als neuer Sportabzeichen- Stützpunktleiter dankte seinem Vorgänger Robert Wolf, der sich fast fünf Jahrzehnte um die Aktion Sportabzeichen verdient gemacht habe. Auch bei allen Veranstaltungen habe Robert Wolf als „Gute Seele der LG Eder“ mit „Rat und Tat“ zur Seite gestanden, sagte Lenski.

Nach den neuen Richtlinien des DOSB schafften 36 Erwachsene und 26 Schüler und Jugendliche die seit 2013 etwas erschwerten Bedingungen. Zum 45. Mal wiederholte Dietmar Lenski das Goldene Sportabzeichen. Friedhelm Specht brachte es bisher auf 43 Wiederholungen. Bei den Frauen dominiert Monika Wesp mit 24 Wiederholungen. Tilman Garthe schaffte das Goldene Jugend- Sportabzeichen bereits zum neunten Male. Kurt Siebott war mit 80 Jahren ältester Teilnehmer, Mirja Bonacker-Wind zählte als Jüngste erst sechs Jahre. Als Prüfer fungierten Dietmar Lenski, Rudi Herguth, Kurt Siebott, Willi Holzapfel, Knut Holzapfel, Peter Bienhaus und Herbert Wiegand. (WH)

Kommentare