Infoveranstaltung für geplante Neuanschaffung der Gemeinde

15 Tonnen schwer, 8 Meter lang: Ausblick aufs neue Feuerwehrfahrzeug

+
So eines soll Bromskirchen bekommen: Das Hilfeleistungs- und Löschfahrzeug HLF 20/16.

Bromskirchen. Es sollte eigentlich schon 2009 da sein, das neue Fahrzeug für die Freiwillige Feuerwehr Bromskirchen. Nun soll es Ende 2010 übergeben werden.

Einen Vorgeschmack auf das neue Fahrzeug konnten sich die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren Bromskirchen und Somplar, die Mitglieder des Gemeinderates und Bürger jetzt bereits verschaffen.

Axel Bergers von der Firma Rosenbauer, die das Fahrzeug baut und Michael Linken von der Firma Buttich, Brandschutz- und Feuerwehrtechnik aus Zierenberg, führten das Hilfeleistungs- und Löschfahrzeug HLF 20/16 auf MAN-Basis in Bromskirchen vor.

Neueste Technik wie ein ausfahrbarer Lichtmast, rechnergesteuerte Aggregaten und Pumpe, Multifunktionsdisplay im Führerhaus und ein großes Platzangebot für die nötigen Feuerwehrutensilien, beeindruckten die Feuerwehrmitglieder.

Aber auch das Fahrzeug selbst machte einige her: 15 Tonnen Gesamtgewicht, rund 8 Meter lang und 3,30 Meter hoch. Mit der Höhe passt es grade so in die Garage, denn die ist genau 3,35 Meter hoch. Das Fahrzeug verfügt über einen einen 2400-Liter-Wassertank.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Montagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Kommentare