Dritter Bewerber geht ins Rennen

Torsten Knoll will Bürgermeister in Battenberg werden

Battenberg - "Ich habe viele Freunde in Battenberg, die haben mich überredet." Torsten Knoll, selbstständiger Masseur aus Bad Arolsen, hat nach eigenen Angaben am vergangenen Samstag seine Bewerbungsunterlagen ins Rathaus geschickt.

Der 45-Jährige will am 25. Mai in Battenberg zur Bürgermeisterwahl antreten, teilte er am Montag der Frankenberger Zeitung mit. „Durch den Dartsport habe ich viele Bekannte in Battenberg, die haben mich überredet“, sagte er auf FZ-Nachfrage. Knoll arbeitet als selbstständiger Masseur in Bad Arolsen und lebt dort auch mit seiner Verlobten und seiner sechsjährigen Tochter. Gebürtig stammt er aus Diemelstadt.

Politisch aktiv war er bislang nicht, allerdings hatte er eigentlich bei der Bürgermeisterwahl in Bad Arolsen antreten wollen. „Dann bekam meine Tochter eine allergische Reaktion“, darüber er die Pläne zunächst aus dem Blick verloren.

Bei Parteien oder Bürgerlisten will er nicht um Unterstützung werben: „Ich bin Einzelbewerber.“ Allerdings stellt er sich in den nächsten Wochen bei Vereinen vor und will dort um Unterstützung werben. Sowohl in die Kernstadt als auch in die Stadtteile habe er bereits Kontakte geknüpft. Auf diese Weise habe er auch die für die Kandidatur notwendigen 62 Unterschriften von Battenberger Bürgern erhalten.

Unter anderem will er die Belastungen der Battenberger senken. So müssten Hundebesitzer für den ersten Vierbeiner in Battenberg 50 Euro zahlen, in Bad Arolsen seien es nur 40 Euro. Die Senkung der Erschließungsgebühren stehe ebenfalls auf seinem Wahlprogramm. „Da gehe ich dran“, verspricht der 45-Jährige. „Irgendwo muss das Leben in Battenberg bezahlbar bleiben.“

Als Außenstehender ohne Parteizugehörigkeit geht er optimistisch ins Rennen um den Bürgermeistersessel: „Parteilose haben bessere Chancen“, ist er überzeugt. Wird er gewählt, will er mit seiner Familie nach Battenberg ziehen.

Torsten Knoll ist nach dem Parteilosen Reiner Arnold und Christian Klein (CDU), der von CDU, SPD und FDP unterstützt wird, der dritte Kandidat in Battenberg. Noch nicht endgültig fest steht, ob eine oder alle der drei im Parlament vertretenen Bürgerlisten einen Kandidaten aufstellen.

Die Amtszeit von Bürgermeister Heinfried Horsel endet am 31. Juli dieses Jahres. Die Bürgermeisterwahl findet am 25. Mai statt. Sollte keiner der Kandidaten im ersten Wahlgang die absolute Mehrheit der Stimmen erhalten, folgt eine Stichwahl am 8. Juni. (da)

Kommentare