Schule am Goldberg macht mit bei der Nachwuchs-Kampagne „Team 2011“ des DFB

Trikots und Ball für die Schüler

Projekt Team 2011: Diese Hauptschüler erhielten Trikots von Theo Schätte, der diese im Auftrag des Deutschen Fußballbundes übergab. Den Ball überreichte Schätte (rechts) an Lehrer Matthias Hahnenstein. Foto: Strieder

Allendorf-Eder. An der Schul- und Vereinskampagne „Team 2011“ des Deutschen Fußballbundes (DFB) nimmt auch die „Schule am Goldberg“ teil. Die bisherigen Bemühungen hat der Fußballbund durch die Spende eines Balles und zahlreicher Trikots gewürdigt.

Mit seiner Kampagne „Team 2011“ will der DFB Interesse an der Fußballweltmeisterschaft der Frauen im Jahre 2011 in Deutschland wecken und gleichzeitig Nachwuchs für den aktiven Fußballsport werben. Bis auf eine Ausnahme nehmen alle Schulen im Altkreis an der Aktion teil und auch 75 Prozent der Fußball spielenden Vereine sind mit von der Partie, teilte Theo Schätte der HNA mit. Der langjährige Lehrer, früher aktiver Fußballer, ist beim Fußballkreis Frankenberg verantwortlich für das Projekt „Team 2011“ und arbeitet außerdem als Koordinator des Schulsports an den Schulen. „Ich freue mich sehr, dass die Schulen das Angebot der Kampagne angenommen haben und positiv ausgestalten,“ sagt Schätte.

Aufgaben für die Schulen und Vereine gibt es im Rahmen von vier Bausteinen zu meistern, für die Punkte und Preise vergeben werden. „Wir spielen Fußball“, „Mädchen spielen Fußball“, „Wir qualifizieren uns“ lauten die Titel der ersten drei Bausteine, die von der „Schule am Goldberg“ gemeistert wurden.

Kontakt aufnehmen

Das Projekt läuft schon seit einem Jahr. Der vierte Baustein steht noch aus: Es muss eine Veranstaltung organisiert werden, bei der es um eine Zusammenarbeit der Schule mit einem örtlichen Fußballverein geht. Schließlich sollen die Vereine ja bei ihrer Nachwuchsarbeit unterstützt werden. Schulsportleiter Matthias Hahnenstein will Kontakte aufnehmen zu einem der im Gemeindegebiet bestehenden Sportvereine. Wenn auch dieser Baustein gemeistert wird, winken als Belohnung zehn Bälle für die Schule.

Als Hauptpreis zu gewinnen gibt es Eintrittskarten für die Weltmeisterschaftsspiele im kommenden Jahr. (ed)

Quelle: HNA

Kommentare