Neue Details zum geplanten Breitbandausbau

Turbo-Internet soll in fünf Jahren überall in der Region sein

Waldeck-Frankenberg. Schnelles Internet ist in aller Munde, aber noch längst nicht in allen Haushalten. Damit sich das ändert, will der Landkreis Waldeck-Frankenberg mit vier weiteren nordhessischen Landkreisen eine flächendeckende Breitbandversorgung aufbauen. Dazu gibt es jetzt neue Details.

So soll eine Übertragungsrate von 30 Megabit pro Sekunde in spätestens fünf Jahren in allen beteiligten Kreisen nutzungsreif sein, erklärte Wolfgang Baraniak vom zuständigen Fachdienst Regionalentwicklung jetzt im Finanzausschuss des Kreistags.

Damit will man zwei Jahre schneller sein als die Vorgabe von EU und Bund, die einen solchen Ausbau erst für 2020 vorsehen. Die konkreten Bauarbeiten für das Projekt sollen laut Baraniak in den fünf beteiligten Landkreisen gleichzeitig begonnen werden.

Von Matthias Müller

Mehr lesen Sie in den gedruckten Montagsausgaben der HNA Waldeck-Frankenberg.

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare