Gemünden

Überfall auf Postfiliale: Polizei nimmt Verdächtigen fest

- Gemünden. Wie die Polizei mitteilt, hat sich am heutigen Montag um 14.45 Uhr ein Raubüberfall auf die Postfiliale in der Lindenstraße ereignet. Einen Verdächtigen hat die Polizei bereits festgenommen, allerdings läuft die Suche noch weiter.

Am Montag um 14..44 Uhr wurde en Raubüberfall auf die Postfiliale in der Lindenstraße verübt. Nach Polizeiangaben hatte ein dunkelhäutiger Mann die Filiale der Postbank betreten und eine Angestellte sowie eine Kundin mit einem langen Messer bedroht. Er verlangte die Herausgabe von Bargeld. Mit der Beute, über die keine weiteren Angaben gemacht wurden, flüchtete der Mann zu Fuß in Richtung des sogenannten "Schwarzen Wegs" und weiter in Richtung Bahnhof.

Die Bedrohten blieben erschrocken und unter Schock, jedoch unverletzt in der Postfiliale zurück. Sie beschrieben den Täter als Schwarzafrikaner mit schlaksig-schlanker Gestalt, der etwa 1,90 Meter groß ist. Bei dem Überfall trug er eine dunkle Mütze und eine dunkle Jeans, die im Gesäßbereich verwaschen oder gebleicht war. Der Mann sprach Deutsch mit ausländischem Akzent.

Im Rahmen der Fahndung mit Hubschrauber und Polizeihund nahmen die Beamten eine Person im Bereich des Asylantenheimes fest. Sie brachten sie zur Polizeistation nach Frankenberg . Ob es sich dabei tatsächlich um den Täter handelt ist, wird nach Angaben der Polizei noch geprüft.

Auch nach der Festnahme waren rund 25 Einsatzkräfte, ein Polizeihubschrauber und ein Polizeihund mit der weiteren Fahndung in und um Gemünden beschäftigt.

Mehr lesen Sie im Lauf des Tages an dieser Stelle.

Kommentare