Polizei fahndet mit Hochdruck

Überfall auf Sparkasse: Bewaffneter Täter weiter auf der Flucht

+
Die Polizei veröffentlichte dieses Foto einer Überwachungskamera vom Täter. Die Beamten hoffen, dass jemand den Mann erkennt.

Battenberg. Mit einer unbekannten Summe Bargeld auf der Flucht ist ein Mann, der am Donnerstag gegen 8.45 Uhr die Sparkasse in Battenberg überfallen hat. Die Polizei fahndet nach wie vor mit Hochdruck.

Der junge Mann hatte eine Kassiererin mit einer Waffe bedroht und so die Herausgabe von Bargeld erzwungen. Das sagte Sparkassen-Vorstandsmitglied Reinhold Clemens wenige Minuten nach dem Überfall der HNA. Die Mitarbeiterin der Bank stehe unter Schock und werde vom Rettungsdienst behandelt. „Über die Summe des geraubten Geldes kann ich keine Angaben machen“, sagte Clemens.

Der als etwa 18 Jahre alt beschriebene Täter hatte laut Polizei, maskiert mit einem Tuch, die Geschäftsräume betreten und das Geld gefordert. Dieses packte er in einen Leinenbeutel mit einem farbigen Aufdruck und flüchtete zu Fuß über die Hauptstraße und weiter durch die Eselsgasse in Richtung Battenfeld. Bei seiner Flucht wurde er von einem Bankangestellten verfolgt, der ihn aber in Battenfeld aus den Augen verlor.

Ort des Geschehens: Das Gebäude der Sparkasse Battenberg.

Die Besatzungen mehrerer Streifenwagen eilten sofort nach der Alarmierung zur Sparkasse Battenberg. „Wir befinden uns in einer intensiven Fahndung“, sagte der Leiter der Polizeistation Frankenberg, Ottmar Vöpel. Eingesetzt wurden auch ein Polizeihubschrauber und ein Hund. Da nicht auszuschließen ist, dass der Räuber mit einem Fahrzeug geflüchtet ist, waren auch Einsatzkräfte aus den benachbarten Landkreisen und Nordrhein Westfalen im Einsatz.

Zum Zeitpunkt des Überfalls befanden sich acht Angestellte und eine Kundin in der Bank. Alle blieben bei dem Überfall unverletzt.

Die Polizei warnt nun: Vorsicht, der Täter ist bewaffnet. Nicht an ihn herantreten, sondern sofort die Polizei über Notruf 110 verständigen! Der Mann ist etwa 18 bis 30 Jahre alt, 165 bis 170 Zentimeter groß und schlank. Er sprach deutsch ohne Akzent. Bekleidet war er mit einer dreiviertel langen khakifarbenen Hose, dunkle Socken, weiße Turnschuhe, dunkler Regen- oder Sportjacke. Er trug eine beige Basecap und hatte sein Gesicht mit einem schwarzen Tuch vermummt. Außerdem trug er einen Ohrstecker im rechten Ohr. Der junge Mann soll kurze, dunkle Haare haben.

Fotos vom Einsatzort

Bewaffneter Täter flüchtet mit Bargeld

Hinweise an die Kriminalpolizei in Korbach, Tel.: 05631-971-0 oder jeder anderen Polizeidienststelle. (off/mak)

Quelle: HNA

Kommentare