Überholvorgang sorgt für einen Rollersturz

Frankenau. Einen geringen Sachschaden gab es bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag um 17.15 Uhr auf der Landesstraße von Frankenau in Richtung Allendorf-Hardtberg, teilte die Polizei Frankenberg mit. Der Geschädigte blieb unverletzt.

Ein 18-jähriger Rollerfahrer fuhr auf der Straße und wurde dabei von einem Lkw der Marke MAN überholt. Beim Überholvorgang beachtete der Lkw-Fahrer mit seinem Anhänger nicht den Mindestabstand. Der Rollerfahrer musste stark abbremsen und verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er stürzte auf die Straße.

Ein hinter ihm fahrender Audi musste stark abbremsen, streifte den Rollerfahrer aber am Kopf. Der Geschädigte blieb unverletzt, am Roller entstand ein Schaden von 200 Euro.

Die Polizei sucht nach einem MAN-Lkw und einem Anhänger mit blauer Plane sowie einem Audi, der von einem älteren Mann mit lichtem Haar gefahren worden sein soll.

Hinweise an die Polizei Frankenberg unter 06451/72030. (dts)

Quelle: HNA

Kommentare