Junge Sänger des Chores Kalinonka aus der Tschernobyl-Region sind zu Gast

Aus der Ukraine ins Obere Edertal

Allendorf-Eder. Den Alltag in Allendorfer Familien lernen derzeit 25 Kinder und Jugendliche sowie sieben Erwachsene aus der Ukraine kennen. Eine Woche lang sind die jungen Sänger des „Kalinonka“-Chores aus der Region Tschernobyl zu Gast im Oberen Edertal.

 Auf Initiative von Pfarrer Gerald Rohrmann ist der „Kalinonka“-Chor nach Allendorf gekommen. In Familien untergebracht Untergebracht sind die jungen Chorsänger sowie ihre Betreuer bei Gastfamilien. „Das war doch klar, dass wir unseren Pfarrer bei dieser Aktion unterstützen“, sagt Helmut Hoffmann, der die beiden ukrainischen Busfahrer beherbergt.

Zwei Jungen sind bei der Familie von Gerhard Bring untergebracht. Er ist von seinem jungen Besuch ebenso angetan wie Christel Stark, die ihr Gästezimmer für einen kleinen Ukrainer hergerichtet hat: „Die Kinder und Jugendlichen sind sehr zuvorkommend und höflich“, sagen Christel Stark und Gerhard Bring.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Donnerstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Kommentare