Unfälle mit Motorradfahrern: Zwei Schwerverletzte

Löhlbach/Frankenau. Zwei schwer verletzte Fahrer: Das ist die Bilanz von drei Motorrad-Unfällen, die sich am Samstag im Altkreis Frankenberg ereignet haben.

Zwischen Hundsdorf und Löhlbach kam ein 54 Jahre alter Mann aus Fuldabrück am Samstag gegen 14.05 Uhr in einer abschüssigen Linkskurve der B 253 von der Fahrbahn ab und prallte mit seinem Motorrad gegen einen Baum. Als Ursache für den Unfall vermutet die Polizei überhöhte Geschwindigkeit. Der Mann wurde zur stationären Behandlung ins Bad Wildunger Krankenhaus eingeliefert. An seinem Motorrad der Marke Moto Guzzi entstand ein Schaden von 9000 Euro.

Auf einer Ölspur ausgerutscht und gegen die Leitplanke geprallt ist am Samstag gegen 11.30 Uhr ein 32-jähriger Motorradfahrer auf der Landesstraße 3332 zwischen Frankenau und Allendorf-Hardtberg. Mit schweren Verletzungen - unter anderem einem gebrochenen Arm - kam der in Frankfurt wohnende Mann ins Krankenhaus. An seinem Motorrad entstand ein Schaden von etwa 1000 Euro.

Die Ölspur, die zu dem Unfall führte, hatte nur wenige Minuten zuvor eine 52-jährige Motorradfahrerin aus den Niederlanden hinterlassen. Wie die Polizei berichtet, war die Frau in einer leichten Linkskurve zwischen Frankenau und Allendorf von der Fahrbahn abgekommen und auf die Bankette geraten. Die Frau stürzte mit ihrer Ducati. Dabei wurde der Motorblock beschädigt, es trat Motoröl aus.

Während die Frau unverletzt blieb, entstand an dem Motorrad ein Schaden von 5000 Euro. (off)

Quelle: HNA

Kommentare