Unfallflucht

Fußgänger schwer verletzt - Autofahrer haut ab

Rennertehausen. Schwere Verletzungen hat ein 33 Jahre alter Fußgänger erlitten, als er am Freitagabend von einem Auto erfasst und über das Fahrzeug geschleudert wurde. Der Autofahrer hielt kurz an, flüchtete dann aber von der Unfallstelle.

Die Frankenberger Polizei ist nun auf der Suche nach einem dunklen Kleinwagen, ähnlich einem Opel Corsa, der an Front, Haube und eventuell Windschutzscheibe beschädigt ist.

Nach Angaben der Ermittler waren am Freitag gegen 22.50 Uhr vier Erwachsene und ein Kind zu Fuß von der Kleingartenanlage kommend auf dem Verbindungsweg in Richtung Rennertehausen unterwegs. Als den Fußgängern ein Auto entgegen kam, gingen die beiden Pärchen und das Kind laut Polizei ganz am Fahrbahnrand. Dennoch erfasste der Wagen einen 33 Jahre alten Mann, der über das Auto geschleudert und dabei schwer verletzt wurde.

Nach etwa 100 Metern, so die Polizei, hielt das Auto kurz an, fuhr dann aber in Richtung Battenfeld davon. Angaben zum Kennzeichen oder zum Fahrer liegen nicht vor.

Die Besatzung eines Rettungswagens und der Frankenberger Notarzt eilten zur Unfallstelle und versorgten den Schwerverletzten, den sie anschließend ins Krankenhaus nach Frankenberg einlieferten. Lebensgefahr besteht trotz der schweren Verletzungen nicht.

Wer Angaben über einen dunklen Kleinwagen mit frischen Beschädigungen machen kann, der meldet sich bei der Polizeistation in Frankenberg, wo die Ermittlungen wegen der Unfallflucht geführt werden. 

Die Wache ist zu erreichen unter der Telefonnummer 06451/7203-0.

Quelle: HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion