500 Unterschriften gegen Biogasanlage - auch Ehec ist Thema

Frankenberg. Der Widerstand der Frankenberger Bevölkerung gegen den Bau einer Biogasanlage vor den Toren der Stadt wird größer.

Im Frankenberger Stadthaus übergaben Ernst van Bentum, Christel Moraw und Irina Hoff von der Bürgerinitiative jetzt die Unterschriften von 500 Bürgern an Bürgermeister Christian Engelhardt: Alle sprechen sich mit ihrer Erklärung gegen den Bau der geplanten Anlage aus. Die Bürgerinitiative will den Bau der Biogasanlage am Stadtrand verhindern.

Der frühere Frankenberger Bürgermeister Rüdiger Heß, der sich selbst für die Bürgerinitiave engagiert, warf den Investoren klare Renditeabsichten vor. „Und dies zu Lasten der Bevölkerung.“ Dabei erinnerte Heß daran, dass durch eine Biogasanlage eine Rendite von über 20 Prozent erzielt werden könne.

Außerdem, so Heß, könne es nicht sein, dass der Standort für den Bau der Biogasanlage in Frankenberg alternativlos sei. In einer Demokratie müsse es immer mehrere Lösungen geben. Heß: „Auf skandalöse Weise wird zurzeit in Frankenberg hiergegen verstoßen.“

In seiner Sitzung am Mittwoch, 8. Juni, ab 19.30 Uhr in der Ederberglandhalle wird sich das Parlament mit dem Thema Biogasanlage befassen. Dann wird auch darüber diskutiert werden müssen, dass Ehec-Erreger möglicherweise aus Biogasanlagen kommen. (mjx)

Quelle: HNA

Kommentare